10. Dezember 2009

Schutz gegen Graffiti

Büchslen FR – Nach über dreijährigen Versuchen ist es der renommierten Carrosserie Remund (Büchslen) gelungen, eine Folie abschliessend mit einem Schutzlack zu überziehen, der gegen mechanische, chemische und klimatische Einwirkungen nahezu resistent ist. Als erstes Objekt konnte eine Zugkomposition der BLS damit überzogen werden. «Da haben Sprayer keine Chance mehr, denn die Verwüstungen können leicht wieder entfernt werden», weiss Franz Remund.

Schutz gegen Graffiti

Alles Folie: Diese Zugkomposition wurde erstmals mit der neuartigen Folie mit Schutzlack von Remund ausgestattet und bewährt sich auf dem BLS-Netz.

Büchslen FR – Nach über dreijährigen Versuchen ist es der renommierten Carrosserie Remund (Büchslen) gelungen, eine Folie abschliessend mit einem Schutzlack zu überziehen, der gegen mechanische, chemische und klimatische Einwirkungen nahezu resistent ist. Als erstes Objekt konnte eine Zugkomposition der BLS damit überzogen werden. «Da haben Sprayer keine Chance mehr, denn die Verwüstungen können leicht wieder entfernt werden», weiss Franz Remund. Das auch auf die äus­sere Gestaltung von Lastwagen, Personenwagen und Reisebussen spezialisierte Unternehmen ist im Besitz exklusiver Anwenderrechte für den Schutzlack. «Allerdings funktioniert der Lack heute nur auf planen Flächen. Aber wir werden weiter forschen und bestimmt bald auch eine Lösung für die Fahrzeuge finden», versichert Franz Remund. «Denn die Schwierigkeit bei Fahrzeugen besteht darin, dass viele Rundungen, Falzen und Kanten zu bekleben sind, bei denen der Schutz noch nicht ganz optimal hält.» (rh)
www.remundweb.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK