08. November 2019

New Mobility im Glatt: E-Garden lädt zum Flanieren und sich Informieren

Der TCS und Energie 360° präsentieren im Glattzentrum in Wallisellen (ZH) den «E-Garden». Ziel des bis am 4. Januar 2020 geöffneten Pop-up-Stores ist es, die Elektromobilität und alles was dazugehört an einem Ort verständlich, erleb- und greifbar zu machen.

New Mobility im Glatt: E-Garden lädt zum Flanieren und sich Informieren

Marco Piffaretti (l., Energie 360°) und Bernhard Bieri (TCS) vor dem Aiways U5, der im Glattzentrum Europapremiere feierte.

New Mobility im Glatt: E-Garden lädt zum Flanieren und sich InformierenNew Mobility im Glatt: E-Garden lädt zum Flanieren und sich InformierenNew Mobility im Glatt: E-Garden lädt zum Flanieren und sich InformierenNew Mobility im Glatt: E-Garden lädt zum Flanieren und sich Informieren

Die Elektrowelle rollt an – unaufhaltsam und schnell. Die einst als utopisch angesehene Roadmap 2022 des Bundes, die das Ziel verfolgt, den Anteil an neu eingelösten Elektroautos und Plug-in-Hybriden bis ins Jahr 2022 auf 15 Prozent zu erhöhen, könnte schon bald erreicht werden. Zum einen waren es bis Ende September 2019 bereits knapp 5 Prozent, zum anderen kommen ab Frühling 2020 viele neue Elektroautos auf den Markt.

 

Um den Elektroboom bewältigen zu können, wird sich aber auch die Ladeinfrastruktur entsprechend entwickeln müssen. Sehr schnell drängen deshalb nun neue Technologien und Angebote auf den Markt. Für Laien schwierig sich zurecht zu finden. Vieles ist Neuland. Hier setzt der «E-Garden» von TCS und Energie 360° an. Auf einer Fläche von rund 700 m2 können sich Interessierte über alle Aspekte der Elektromobilität informieren und beraten lassen. Während der gesamten Ausstellungszeit beantworten Fachpersonen des TCS und von Energie 360° Fragen rund um die Elektromobilität.

 

 

Zudem stellen im Showroom etablierte sowie neue Hersteller und Importeure ihre Elektrofahrzeuge aus. Nebst den bereits bekannten E-Autoherstellern wie Renault, Hyundai, BMW und Tesla werden auch Besonderheiten präsentiert: Hyundai mit einem Wasserstofffahrzeug, der chinesische Autobauer AIWAYS mit seiner Europapremiere, Microlino mit dem etwas anderen Elektrofahrzeug und Harley Davidson mit ihrem ersten E-Motorrad.

 

 

Energie 360° präsentiert ausserdem ihr umfassendes Angebot an Elektroladestationen inklusive einer smarten Steuerung, wie sie etwa bei Mehrparteienhäusern mit Photovoltaik-Anlage zum Einsatz kommt. Weitere Elemente im E-Garden sind: erneuerbare Stromproduktion (präsentiert von Helion), zwischenspeichern von Strom und verschiedene Aspekte der Ladetechnik für Elektrofahrzeuge.

 

 

Parallel zur Eröffnung des «E-Garden» wurden im Glattzentrum 14 neue Ladestationen eingeweiht. Neu erhalten Elektromobilistinnen und -mobilisten auf Parkebene 5 nachhaltig produzierten Strom aus 100 Prozent Wasserkraft. Zur Verfügung gestellt wird die Elektrizität von «die werke versorgung wallisellen ag». Die Idee: Die Batterieladung lässt sich mit dem wöchentlichen Einkauf verknüpfen und eignet sich auch für jene, die ihr Elektroauto zuhause nicht oder nur langsam laden können.

 

 

Die schnellste der Stationen lädt mit ihrer 50kW-DC-Ladeleistung dreimal schneller als die anderen. Einen Tesla beispielsweise lädt der Schnellader innert einer Stunde etwa zur Hälfte – zum Preis von rund 20 Franken. Bezahlt werden kann mit Lade-App, Ladekarte oder mit Smartphone und Kreditkarte. (mb/pd)

 

 

www.tcs.ch

www.energie360.ch

www.glatt.ch

www.diewerke.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK