07. November 2019

Premiere in der Schweiz: Genf führt Dieselfahrverbot ein

In Genf werden die Autos ab Frühling 2020 in Schadstoffkategorien unterteilt und mit entsprechenden Aufklebern versehen. Wenn dann die Ozon- und Feinstaubwerte zu hoch sind, dürfen gewisse Kategorien nicht mehr in der Innenstadt verkehren.

Premiere in der Schweiz: Genf führt Dieselfahrverbot ein

Was in vielen deutschen und französischen Städten bereits gilt, wird nun auch in Genf eingeführt. Alle Autobesitzer in der Rhone-Stadt müssen sich bis spätestens nächsten März einen Aufkleber kaufen. Gemäss den Abgaswerten des Autos ist dieser Kleber Grün, Violett, Gelb, Orange, Rot oder Grau.

 

In diese sechs Kategorien werden die Autos eingeteilt und je nach Alarmstufe bei der Luftverschmutzung dürfen eine bis maximal drei Kategorien nicht mehr in der Genfer Innenstadt verkehren.

 

 

Bei den ersten beiden Alarmstufen trifft es zwei Kategorien von Dieselfahrzeugen. Erst bei der höchsten Alarmstufe werden auch gewisse Benziner verboten. Ausnahmen werden nur für die Polizei, Feuerwehr, Behindertentransporte oder Diplomaten-Fahrzeuge gemacht.

 

 

Die Massnahme dürfte allerdings keine allzu grossen Auswirkungen auf das Strassenbild haben. Bislang gab es in Genf nicht mehr als zehn Tage pro Jahr, die problematisch waren bezüglich der Luftqualität.

 

 

Damit setzt die Genfer Regierung das geänderte Umweltschutzgesetz durch, das vom Genfer Kantonsparlament vor einem Jahr deutlich angenommen worden war. Zwar war auch auf Bundesebene wiederholt verlangt worden, dass sogenannte Umweltzonen ermöglicht werden. In denen hätten Kantone oder Gemeinden dann ähnliche Regeln wie nun in Genf einführen können.

 

 

Weil das Anliegen in einer Vernehmlassung mehrheitlich auf Ablehnung stiess, wurden die Umweltzonen vom Bundesrat aber verworfen. In Frankreich hingegen gilt das Genfer Modell in mehreren Städten, darunter auch Paris. Und in Deutschland gelten in mehreren Städten Einschränkungen für Dieselfahrzeuge. (pd/mb)

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK