02. Juni 2009

Die Universaltalente

So genannte Multimarkentester gehören zur Grund-Werkstattausrüstung von freien Garagen. Immer häufiger entscheiden sich aber auch Markenvertreter – zusätzlich zum Gerät für die eigene Marke – für eine solche Lösung. In Carrosserien und Reifenhäusern sind zudem kompakte, kostengünstige Geräte gefragt.

Die Universaltalente

Zur Fehlersuche in elektronischen Systemen ist ein entsprechendes Diagnosegerät unerlässlich – gerade bei Fremdmarken am besten mit umfangreichen Zusatzinformationen.

Markenvertretungen verfügen in der Regel über ein vom Importeur vorgeschriebenes Diagnosegerät. Unter Umständen ist dieses gar online mit dem Importeur beziehungsweise dem Werk verbunden. So können beispielsweise Garantiefreigaben direkt erteilt werden, oder Spezialisten am anderen Ende der Leitung helfen bei Problemfällen. Je nach Gerät kann dieses allerdings nur für Fahrzeuge der eigenen Marke verwendet werden. Sobald Fremdmarken zu reparieren sind, empfiehlt sich der zusätzliche Einsatz eines Multimarkentesters. Aber auch wer häufig markenfremde Gebrauchtwagen eintauscht, wird es schätzen, bei diesen Autos zumindest den Fehlerspeicher auslesen zu können, um vor unliebsamen Überraschungen geschützt zu sein.

 

Mehr als Fehler auslesen

Je nach bestehender Ausstattung der Werkstatt mit Diagnosewerkzeugen wie Strommessgerät oder Oszilloskop (eventuell sind diese bereits im Tester des Fahrzeugherstellers eingebaut), ist beim Kauf eines Multimarken-Diagnosegeräts darauf zu achten, dass die entsprechenden Erweiterungen erhältlich sind. Bei vollwertigen Testern ist beispielsweise ein Oszillograph entweder im Lieferumfang enthalten oder die Funktion kann optional bestellt werden.

Bei der Wahl eines geeigneten Diagnosegeräts steht weniger das Gerät selbst als vielmehr die damit angebotenen Datenbanken und Hilfestellungen im Vordergrund. So sollten beispielsweise Reparaturanleitungen, technische Daten oder Einbau-, Stromlauf- und Anschlusspläne entweder als externe Datenbank oder optimal gleich auf dem Diagnosegerät enthalten sein. Dies kann bereits zu Beginn der Arbeiten von Bedeutung sein, falls etwa die Einbaulage des Diagnosesteckers unbekannt ist. Werden Fehler im elektronischen System entdeckt, ist der Mechaniker sehr schnell auf weitere Zusatzinformationen angewiesen, um einerseits eine korrekte Diagnose zu stellen und andererseits die Reparatur rasch und ohne Komplikationen ausführen zu können.

 

Qualität der Hotline

Für den Fall, dass einmal die eingebauten «Hilfsmittel» nicht mehr weiterhelfen, bieten verschiedene Hersteller von Diagnosegeräten (telefonische) Hotlines an. Im Idealfall sitzen auf der anderen Seite der Leitung Fachleute, die auf eine Fahrzeugmarke spezialisiert sind und über eine Fülle von über die Jahre gesammelten Informationen zum entsprechenden Fahrzeugtyp und seine Besonderheiten verfügen. Über die tatsächliche Qualität einer solchen Hotline erfährt man allerdings meist erst, wenn man sie benötigt. Es empfiehlt sich also, vor dem Kauf eines Gerätes Referenzen bei Kollegen einzuholen und dabei besonderen Wert auf die Qualität der Hotline zu legen.

 

Andere Anwendungsbereiche

Für einfache, immer wiederkehrende Arbeiten wie die Rückstellung der Serviceanzeige, die Grundeinstellung der dynamischen Leuchtweitenregulierung von Scheinwerfern oder von Reifendruckkontrollsystemen sind inzwischen viele kompakte Geräte erhältlich. Gerade für den Einsatz in Reifenhäusern, Carrosserie-Betrieben oder bei reinen Gebrauchtwagenhändlern reichen sowohl deren Funktionsumfang als auch die – bei diesen Geräten oftmals eingeschränkten – weiteren Hilfestellungen des Herstellers meistens völlig aus. Denn ohne Spezialisten, und das heisst in diesem Fall Automechaniker beziehungsweise Automobildiagnostiker, hilft auch das beste Diagnosegerät nicht sehr viel weiter.

 

Produkteübersicht:


Abt - Für ausgewählte Anwendungsbereiche
Die Produktereihe Socio Collection von Tecnomotor hat durch die Linie Socio 500 Zuwachs erhalten. Dieses intuitiv einsetzbare Diagnosegerät verfügt über einen Funktionsumfang, der speziell auf die Bedürfnisse der jeweiligen Benutzergruppe ausgerichtet ist. Für die komplette Diagnose sind die Anwender-spezifizierten Versionen Auto (Socio 510) und Motorrad (590) im Angebot der Abt AG. Zusätzliche Versionen mit speziell ausgewählten Diagnose-Anwendungsbereichen sind für Carrosserie-Betriebe (Socio 520), Reifenhändler (530), «Fast-Fit»-Werkstätten (540) und Tankstellen (550) erhältlich.
Die Bedienung ist sehr einfach und benutzerfreundlich: Zur Auswahl des Fahrzeuges aus der Datenbank wird die Marke, das Modell und die jeweilige Version eingegeben. Zusätzlich können die letzten zehn bearbeiteten Fahrzeuge aufgerufen werden. Danach wird die gewünschte Service-Leistung angewählt. Gleichzeitig zeigt der Bildschirm die Position des Diag­noseanschlusses an. Die erledigten Arbeiten und Fehlercodes werden in einem Bericht ausgelesen, der sich auf einem USB-Stick speichern und am PC ausdrucken lässt.
www.abt-ag.ch


Bosch - Alles in einem Gerät
Der Steuergeräte-Diagnosetester KTS 340 von Bosch wurde speziell für den mobilen Einsatz am und im Fahrzeug, beispielsweise auch während einer Probefahrt, konzipiert. Das Gerät arbeitet netzunabhängig durch integrierte handelsübliche Akkus und kann zusätzlich über den Zigarettenanzünder, die Diagnosebuchse im Fahrzeug und über ein Netzteil mit Strom versorgt werden. Neben den Funktionen zur Steuergeräte-Diagnose sind auf dem KTS 340 alle erforderlichen Informationen aus dem Werkstattsoftware-Paket Esitronic zur Fehlersuche, für Wartungs- und Servicearbeiten einschliesslich der neuen Technischen Service Information (TSB) am Fahrzeug direkt verfügbar.
Touchscreen-Bedienung
Darüber hinaus ist ein Zwei-Kanal-Multimeter für die Fehlersuche integriert. Damit ist der KTS 340 voll CASplus-fähig. Dem Mechaniker steht somit alles, was er für Diagnose, Fehlersuche, Wartung und Service benötigt, mit einem handlichen Gerät zur Verfügung.
Das Gerät wird über ein 8,4 Zoll grosses Farb-Display mit Touchscreen bedient. Per Touch kann einfach zwischen den verschiedenen Anwendungen hin- und hergeschaltet werden. So gibt es beispielsweise aus der Fehlersuchanleitung oder dem Wartungsplan einen direkten Zugriff auf die ­Diagnosefunktion.
Bosch-Geräte werden auch von der Derendinger AG, ESA und der Lorch AG vertrieben. Diese Firmen bieten umfassende Beratungs- und Serviceleistungen.
www.bosch.ch


Derendinger - Bosch-zertifiziert und kompetent
Die Derendinger AG vertreibt nicht nur Bosch-Geräte zur Motor- und Steuergerätediagnose, sondern ist auch für den Service danach die erste Adresse in der Schweiz. Das Unternehmen ist offiziell zertifizierter BTS – Bosch Test Equipment Service Automotive. Im eigenen Servicecenter in Dietlikon werden alle Motor- und Steuergeräte-Diagnosetester vor der Auslieferung mit der entsprechend gewünschten ESI-Tronic Software freigeschalten und kontrolliert, und die laufend geschulten Bosch-Prüftechnik-Spezialisten sind für die Betreuung der Kunden vor Ort in den Werkstätten bestens ausgebildet.
Seit diesem Jahr bietet Derendinger ihren Kunden im Schulungszentrum in Dietlikon Einführungs- und Weiterbildungskurse für Motordiagnostik direkt an den Fahrzeugen an. Bei technischen Problemen bezüglich Mechanik oder Elektronik steht zudem allen Kunden telefonisch die «D-hotline Technical Support» zur Verfügung. Und seit März bietet Derendinger neben den Bosch-Testern auch Motorelektronik-Teile für Benzin- und Dieselfahrzeuge an, welche direkt über www.derendinger.ch oder telefonisch bestellt werden können.
www.derendinger.ch


Hostettler - PC-basierte Lösung
Der DS350E-UMPC und der DS500E-UMPC sind die jüngsten Mitglieder der Diagnosegerätefamilie von Delphi im Sortiment der hostettler autotechnik AG. UMPC steht dabei für Ultra Mobile Personal Computer, einen handlichen, Windows-basierten PC mit 7,5-Zoll-Touchscreen. Der PC kann über den Touchscreen oder über die integrierte Maus bedient werden. Für einen flexiblen Einsatz als Computer besitzt der UMPC zwei USB-Anschlüsse, einen Netzwerk-, einen Kopfhörer- und einen VGA-Anschluss, sowie ein integriertes SD-Kartenlesegerät. Zudem ist sowohl vorne wie auch hinten am Gerät jeweils eine Kamera eingebaut.
Zwei Varianten
Zwei Fahrzeugschnittstellen (VCI = Vehicle Communication Interface) stehen zur Verfügung: Das Mini-VCI, das die gesamte Kommunikation mit den Steuergeräten des angeschlossenen Fahrzeugs erlaubt und das Maxi-VCI, an das darüber hinaus Aufnehmer und Messspitzen angeschlossen werden können.
Die Max-Software bietet die Möglichkeit der Kommunikation mit den Steuergeräten (Fehler auslesen, Fehler löschen, Serviceanzeige zurücksetzen, Echtzeitdaten anzeigen, gespeicherte, nicht permanente Fehler auslesen, «Freeze frame»-Daten auslesen, teilweise in Steuergeräte schreiben sowie Komponenten ansteuern). In der Plus-Software sind darüber hinaus noch technische Informationen, wie Schaltpläne oder Wartungsinformationen hinterlegt. Ausserdem bietet sie die Möglichkeit der Datenaufzeichnung während einer Probefahrt.
www.autotechnik.ch


Technomag - Technische Daten
TD-Workshop von Technomag ist eine multifunktionale Datenbank, die dem Mechaniker technische Daten für die Fahrzeugreparatur zur Verfügung stellt und einen Gesamtüberblick bezüglich Motormanagement gewährt. Die Hauptseite ist in die sieben Kategorien Wartung, Motor, Antrieb, Bremsen, Lenkung/Aufhängung, innen/aussen, Elektronik unterteilt und bietet mit wenigen Mausklicks den Zugriff auf die gesuchten Informationen. Die Suche nach Fehlermeldungen kann direkt von dieser Seite aus durchgeführt werden.
Nach der Fahrzeugauswahl stehen umfangreiche technische Informationen zur Verfügung, die ausschliesslich OEM-Angaben beinhalten: Wartungsdaten (Wartungsintervalle sind auch für neuere Modelle verzeichnet), 
Einstelldaten, Informationen in Bezug auf Schmiermittel und anderen Flüssigkeiten (Spezifikationen und Nachfüllmengen), technische Zeichnungen mit Anzugsdrehmomenten, Reparaturanleitungen (bestehend aus Texten, Bildern und Bauplänen), Schaltpläne mit Informationen über die Bauteile (Motormanagement, Komfort- und Sicherheitselektronik) sowie Arbeitszeiten (präzisiert dank Überlappungstechnik).
Im Abo erhältlich
TD-Workshop ist ein Lizenzprodukt und wird im Abonnement angeboten. Jeder Kunde verfügt via technomag-shop über einen sicheren Zugang, der ihm einen unbegrenzten Zugriff auf die technische Datenbank gewährt. Die Online-Version wird laufend aktualisiert. Gleichzeitig erhält der Anwender eine DVD (welche halbjährlich zugestellt wird), die für die Installation auf dem PC (oder einem Netzwerk) vorgesehen ist.
www.technomag.ch


KSU/A-Technik - Mit integriertem Drucker
Das Diagnosegerät X-431 Tool des chinesischen Herstellers Launch vereint alle Vorzüge des Flaggschiffes X-431 mit denen des Newcomers X-431 Top. So enthält das Gerät, das bei KSU/A-Technik erhältlich ist, einen integrierten Farbbildschirm und einen Minidrucker für Echtzeitausdrucke. Die kabellose Kommunikation wird durch Blue­tooth sichergestellt. Was alle Geräte gemeinsam haben, ist neben der zur Verfügung stehenden Prüftiefe auch ein breites Spektrum möglicher Fahrzeuganwendungen. Besonders erwähnenswert sind hier allein insgesamt 148 Systeme der Mercedes-Benz-Palette. Insgesamt deckt die Software des X-431 Tool 38 verschiedene Fahrzeugmarken ab. Updates erfolgen per Internet.
Das Gerät wird über den gros­sen Farbbildschirm mit Touchscreen bedient: Per Fingerzeig lassen sich Fahrzeugidentifizierung, Bauteilansteuerung oder Diagnose durchführen. Um die Diagnoseergebnisse direkt sicht- und belegbar zu machen, genügt der Ausdruck ausgewählter oder aller Ergebnisse über den integrierten Drucker. Selbstverständlich lässt sich die gesamte Diagnose mit ihren Ergebnissen auch auf einem internen Speicher ablegen.

www.ksu.ch

VLT - Zum Einsatz mit Laptop
Die VLT Werkstatt Ausrüstungs AG vertreibt einerseits Diagnosegeräte von Texa. Andererseits werden auch VLT-gebrandete Systeme angeboten. Die VLT BOX-3000 beispielsweise ist ein multifunktionales, markenübergreifendes Diagnosesystem. Mit dem Gerät sind nicht nur motorrelevante OBD-Daten, sondern auch weitere Bereiche wie Klimaanlagen, Getriebeautomaten, ABS-Bremssysteme, Wegfahrsperren, Sicherheitssysteme und Schlüsselprogrammierungen oder die elektronische Scheinwerfereinstellmessung diagnostizierbar. Die Box wird zusammen mit einem Laptop eingesetzt, die Kommunikation erfolgt drahtlos über Bluetooth.
www.vlt.ch


Texa - Für jedes Fahrzeug
Axone Direct von Texa ist eine «All in one»-Lösung, welche die einfache und schnelle Bedienung des klassischen Gerätes mit Kabel mit den grossen Möglichkeiten, welche die Bluetooth-Technologie hinsichtlich des praktischen Einsatzes bietet, verbindet. Das Gerät ist in der Lage, sämtliche Eigendiagnosetests über die in der Software IDC3 Pocket enthaltenen Standardfunktionen auszuführen – und all dies ohne weiteres Zusatzmodul dank des direkten Anschlusses an die Diagnosebuchse des Fahrzeugs. Das mitgelieferte Anschlusskabel lässt sich in Verbindung mit den für die jeweiligen Marken und Modelle vorgesehenen Spezialadaptern an jedes Fahrzeug anschliessen: PW, leichte Nutzfahrzeuge, Motorräder, Motorroller, Quads, Wassermotorräder.
Spezielle Google-Suche
Dank des serienmässig eingebauten Wi-Fi-Moduls ist Axone in der Lage, jederzeit eine Verbindung mit dem Internet aufzunehmen, ohne dass ein Telefonkabel erforderlich ist. Nach der Herstellung der Verbindung kann die Funktion «SUCHE» Powered by Google (eine von Texa zusammen mit Google ausgearbeitete revolutionäre Funktion, die den Zugriff auf ein von Tausenden von Mechanikern gemeinsam geteiltes Wissen ermöglicht) aktiviert werden. Darüber hinaus erfolgt der Zugang zu einer Reihe zusätzlicher Funktionen wie der automatischen Aktualisierung.
Texa-Geräte werden auch von der Celette (Suisse) SA, der Krautli (Schweiz) AG und der VLT Werkstatt Ausrüstungs AG vertrieben. Diese Firmen bieten ebenfalls umfassende Beratungs- und Serviceleistungen.
www.texadeutschland.com


Hella Gutmann Solutions - Ohne Kapitalbindung gut ausgerüstet
Ohne Kapitalbindung und gleichzeitig ohne jegliches Investitionsrisiko steht der Garage jeder beliebige Hella Gutmann-Tester zur Verfügung. Über ein HGS Plus-Paket geschieht dies noch flexibler, noch kostengünstiger und noch einfacher als in der Vergangenheit: Im Rahmen der HGS Plus-Pakete gibt es für eine einzige monatliche Pauschale die Wunsch-Komplettlösung, die bereits im Basispaket alles beinhaltet, was zum Arbeiten nötig ist; dabei sind auch die regelmässigen Updates inbegriffen. Wer mehr will, kann sein HGS Plus-Paket auch nachträglich mit zusätzlichen Bausteinen erweitern, beispielsweise mit einer Flatrate für das Technische Callcenter, mit Speziallehrgängen nach Wahl oder einer langfristigen Garantie.
Kompakter Alleskönner
Schon mega macs 42, der kleinste und jüngste Hella Gutmann-Diagnosetester bietet alle wichtigen Einstell- und Diagnosefunktionen für über 30 Marken. Dazu gehören das Lesen und Löschen von Fehlercodes, die Diagnose von Parametern mit numerischen und grafischen Darstellungen, der Stellgliedtest, Codierungen und Grundeinstellungen sowie Serviceintervallrückstellungen. Zusätzlich eröffnet mega macs 42 via integriertem Funkmodul und somit der Verbindung zum Werkstatt-PC den Online-Zugang zur Hella Gutmann Solutions-Diagnosedatenbank sowie zu anderen technischen Informationen.
Hella Gutmann-Diagnosetester werden in der Schweiz auch von der Technomag AG vertrieben, die einen umfassenden Service zu den Geräten bietet.
www.hella-gutmann.com


Würth - Diagnose mit Tablet-PC
Der iQ310 ist das Premium-Modell im WOW!-Diagnosesortiment von Würth. Die kabellose Diagnose ermöglicht das Arbeiten an den elektronischen Komponenten des Fahrzeugs genauso wie den Einsatz während der Probefahrt. Der stossgeschützte und Schmutz abweisende Tablet-PC mit Touchscreen verfügt über ein leistungsfähiges Speichermodul, Bluetooth- und W-LAN-Anschlüsse sowie ein externes USB-DVD-Laufwerk.
Wie bereits das Vorgängermodell iQ300 ist auch der iQ310 innerhalb von anderthalb Minuten betriebsbereit, verfügt über ein selbsterklärendes Bedienerkonzept und umfangreiche Diagnosefunktionen wie beispielsweise den automatischen Komplettscan, einen Stellgliedtest oder die ECU-Codierung (Steuergeräte-Programmierung). Damit kann der iQ-Anwender in rund zwei Minuten alle verbauten elektronischen Systeme ausfindig machen – soweit es die Steuergeräte des Fahrzeugs zulassen. Diese und andere serienmässige Features beschleunigen die Fehlersuche und bieten dem Werkstattfachmann die Chance, dem Kunden gegenüber die eigene Kompetenz durch zuverlässige Aussagen zu untermauern.
www.wuerth-ag.ch


Rema-Tip Top - Für den Reifenhandel
Der Profiler 500 wurde von Rema-Tip Top mit einem speziell abgestimmten Funktionsumfang für den Reifenhandel entwickelt. Die vier Navigations- wie auch die alphanumerischen Tasten erinnern an die Handhabung eines Mobiltelefons. Mit nur zwei Pfeiltasten kann der Anwender sich durch das ganze Menü klicken.
Das Gerät wird via OBD-Schnittstelle angeschlossen, um mit dem Steuergerät des Fahrzeugs zu kommunizieren. Die Informationen aus dem Steuergerät lassen sich rasch auslesen, und anschliessend kann ein Report auf einem USB-Stick gespeichert und dieser am PC ausgedruckt oder in eine Datenbank aufgenommen werden.
Die Software des Profiler 500 ist auf die Diagnose von ABS/Bremsen, ESP (elektronisches Stabilitätsprogramm), RDKS (Reifendruckkontrollsystem), Räder, Fahrwerk, Scheinwerfer, Klimaanlage, Servolenkung, Body-Computer, Öl-Service und Motorsteuerung zugeschnitten. Bei Bedarf lässt sich die Software auf eine «Platinum-Version» mit grösserem Anwendungsumfang erweitern.
www.rema-tiptop.ch


ESA - Ausbaufähig
Die ESA führt neben den Diagnosegeräten von Bosch auch Systeme von Tecnotest im Angebot und präsentiert mit dem neuen Reflex LX ein ideales Gerät für den mobilen und flexiblen Einsatz in der Werkstatt. Es erlaubt dem Betreiber, eine komplette Diagnose mit der optionalen Unterstützung durch eine komplette und detaillierte Informationsdatenbank durchzuführen. Der optimal lesbare TFT-Aktivmatrix-Farbmonitor, die einfache Bedienung durch ergonomische Tasten, das extrem niedrige Gewicht (nur 1,14 kg), die eingebauten Hochleistungsakkus sowie die zahlreichen Schnittstellen erlauben einen optimalen Einsatz in jeder Situation. Durch die gezielte Erweiterung verschiedener Funktionen und die eingebaute Vorbereitung für weitere «Add-On»-Module kann der Reflex LX mit 4-Kanal-Oszilloskop, Abgasmessung und W-LAN beziehungsweise Bluetooth erweitert werden.
Für PC-Anbindung
Das Smart Modul SM 5041 ist ein komplettes Fehlercode-Diagnosesystem zur Anbindung an eine Windows-PC-Plattform auf JAVA-Basis. Die Übertragung der Daten zum PC erfolgt kabellos per Bluetooth/W-LAN oder seriell mittels Anbindungskabel, und die Diagnosesoftware ist auf dem Smart Modul gespeichert.
www.esa.ch

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK