02. Dezember 2009

GM-Chef Henderson tritt zurück

Fritz Henderson tritt als Chef des krisengeschüttelten US-Autobauers GM zurück. Verwaltungsratschef Ed Whitacre übernimmt vorerst die Führung des Konzerns.

GM-Chef Henderson tritt zurück

General-Motors-Chef Fritz Henderson tritt überraschend zurück.

Nach nicht einmal einem Jahr tritt Fritz Henderson als Chef des krisengeschüttelten US-Autobauers GM zurück. «Es müssen Veränderungen her», so Verwaltungsratschef Ed Whitacre. Whitacre selbst übernimmt vorerst die Führung des Konzerns. Zu den genauen Gründen des überraschenden Abgangs wollte er sich nicht äussern. Er dankte Henderson aber ausdrücklich für die geleistete Arbeit.
Der 51-jährige Henderson mit dem Spitznamen «Fix-it-Fritz» (Bring es in Ordnung Fritz) hatte nach einer langen Karriere innerhalb des Konzerns erst im März die Führung von General Motors übernommen, zu einer Zeit, als das Überleben des Autobauers auf dem Spiel stand. In seine Amtszeit fiel im Juni mit dem Konkurs des 101 Jahre alten Traditionskonzerns der grösste Bankrott in der Geschichte der US-Industrie. (pd)

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK