08. Januar 2019

Jetzt wird es Zeit für die neue Autobahnvignette

Bis Ende Januar muss die Autobahnvignette 2018 durch die neue ersetzt werden. Die Garagisten des Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS) wissen, wie der alte Kleber am einfachsten von der Scheibe entfernt wird.

Jetzt wird es Zeit für die neue Autobahnvignette

Die neue Autobahnvignette muss per Ende Januar aufgeklebt sein, sonst droht eine Busse. (Bild Eidg. Zollverwaltung)

Die Autobahnvignette 2018 ist noch bis am 31. Januar gültig. Wer ab dann ohne gültige Vignette auf einer Autobahn oder Autostrasse unterwegs ist und von der Polizei erwischt wird, zahlt eine Busse von 200 Franken. Kein Grund zur Sorge: Wer den neuen Aufkleber nicht unter dem Christbaum fand, kann ihn fast überall besorgen – auch beim AGVS-Garagisten seines Vertrauens.

 

 

«Die Garagisten sind auch gerne behilflich, wenn es ums Entfernen der alten Vignette geht», sagt Markus Peter, Leiter Technik & Umwelt beim AGVS. «Das ist sicher der einfachste Weg.» Für alle, die sie selber entfernen möchten, empfiehlt der Fachmann ein Vignetten-Entfernungsset. Darin enthalten sind ein Schaber mit rasiermesserscharfer Klinge sowie eine Reinigungsflüssigkeit, um die Klebstoffrückstände zu lösen. «Auf keinen Fall sollte man der Vignette mit einem Küchenmesser, Cutter oder Schraubenzieher zu Leibe rücken», warnt Markus Peter. «Erstens kann man sich dabei leicht selber verletzen und zweitens die Scheibe zerkratzen.»

 

 

Die neue Vignette ist in diesem Jahr in der Grundfarbe «Himmelblau metallic» gehalten und mit gelber Jahreszahl auf der Klebe- und weisser auf der Vorderseite versehen. Sie ist ab sofort bis zum 31. Januar 2020 gültig. «Jedes Fahrzeug benötigt eine – auch Anhänger», sagt Markus Peter. Das Entfernen und Wiederanbringen am gleichen oder an einem anderen Fahrzeug ist verboten.

 

 

Die Vignette muss direkt und ohne Verwendung anderer Materialien an der vorgeschriebenen Stelle auf das Fahrzeug geklebt werden: bei Autos auf der Innenseite der Windschutzscheibe, bei Anhängern und Motorrädern auf einem leicht zugänglichen und nicht auswechselbaren Teil. Nur dann ist sie gültig. «Wichtig ist, dass die Sicht nicht eingeschränkt wird und die Vignette von aussen gut sichtbar ist.» Der AGVS-Experte empfiehlt, den Aufkleber hinter dem Rückspiegel zu platzieren. «Dort stört er nicht.» Ein weiterer Vorteil: Die obere Ecke auf der Fahrerseite ist noch frei für ausländische Vignetten wie das österreichische Pickerl. Diese sind oft nur wenige Tage gültig und werden anschliessend gleich wieder entfernt. (pd/mb)

 

www.agvs-upsa.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK