21. Februar 2018

SWISS-MOTO 2018: Neuheitenvielfalt zum Start der Töff-Saison

Von Donnerstag, 22. bis Sonntag, 25. Februar 2018 zündet die SWISSMOTO wieder ein Feuerwerk für alle Töff-Fans. Im Scheinwerferlicht der 15. Ausgabe der grössten Schweizer Motorrad-, Roller- und Tuning-Show stehen über 400 Marken mit den Neuheiten der kommenden Töff-Saison.

SWISS-MOTO 2018: Neuheitenvielfalt zum Start der Töff-Saison

Die Motorrad-, Roller- und Tuning-Show SWISS-MOTO gilt jedes Jahr als Startschuss in die neue Töff-Saison und ist somit ultimativer Anziehungspunkt für Schweizer Töff-Fans. Die Trends: der Siegeszug der Retro- und Vintage-Motorräder, der ungebremste Vormarsch der Elektronik und die erfreuliche Tatsache, dass es noch nie so viel Motorrad für so wenig Geld gab. «Auch dieses Jahr präsentieren wieder viele Aussteller ihre Neuheiten im Rahmen der SWISS-MOTO als Schweizer Premiere. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass sich Harley-Davidson entschieden hat, dieses Jahr eine Weltpremiere exklusiv bei uns zu enthüllen», freut sich Messeleiter Yves Vollenweider. Neben neuen Motorrädern, Rollern und Quads dürfen sich die Besucherinnen und Besucher der SWISS-MOTO erneut auf ein grosses Bekleidungs- und Zubehörsortiment sowie auf spektakuläre Shows und aufwändig inszenierte Sonderausstellungen freuen.

 

Dank der intensiven Zusammenarbeit mit dem Militärmuseum Wildegg und der Zentralstelle für historisches Armeematerial der Schweizer Armee (ZSHAM) kommen die Besucher der SWISS-MOTO in den Genuss der ersten lückenlosen Sammlung von Schweizer Armeemotorrädern seit dem Zweiten Weltkrieg. Dabei werden echte Raritäten aufgefahren: beispielsweise die Universal A 1000, die als Kampffahrzeug mit Munitionsanhänger konzipiert wurde, und seltene Armeeroller der Marken Vespa und Lambretta, die für den Kurierdienst angedacht und als Versuchsserie mit nur je 20 Stück produziert wurden.

 

Mit dem E-Bullet, dem stärksten Elektrochopper der Welt wartet ein regelrechtes Geschoss auf seine Enthüllung an der SWISS-MOTO 2018. Mit einem Gewicht von nur 165 Kilogramm und einem maximalen Drehmoment am Hinterrad von unglaublichen 860 Newtonmetern präsentiert der Schweizer Maschinenbauer Peter Fässler den stärksten Elektrochopper der Welt. Dafür zog der «Innerschwiizer» aus Oberiberg alle Register und verbaute einen auf dem berühmt-berüchtigten Strassenrennen Isle of Man getesteten Elektromotor. Diese Perle der Ingenieurskunst wird der Öffentlichkeit im Rahmen der SWISS-MOTO 2018 erstmals präsentiert.

 

2018 wartet mit dem SWISS-MOTO DROM eine neu konzipierte Halle mit spannenden Rennduellen und nervenaufreibenden Shows in der unsichtbaren Steilwand «Invisible Wall of Death» auf alle Action-Fans. Ausserdem widmet die SWISS-MOTO dem Macau Grand Prix eine Sonderschau mit einem spektakulären Virtual-Reality-Erlebnis auf dem Motorrad von Road Racer Horst Saiger und spannenden Talks mit dem einzigen deutschsprachigen Macau-Sieger Andy Hofmann, dem Schweizer Rennfahrer Fredy Barth, dem aktuellen Macau-Sieger Glenn Irwin und dem 2017 von bikesportnews.com zum besten Road Racer gekürten Peter Hickman.

 

Aber auch Fans von veredelten Motorrädern kommen auf ihre Kosten. Die 6. Ausgabe der in die SWISS-MOTO integrierten Customizing & Tuning Show SWISS-CUSTOM wird in einer neuen Kulisse erstrahlen und die Besucher mit verschiedenen Leckerbissen begeistern: der europaexklusiven Vergabe des US Custombike-Oscars "Rat’s Hole Award, einer revolutionären Lackierungstechnik des Jubiläumsbikes «SWISS-CUSTOM Monarch» und einer neuen, noch heisseren Fuel Girls Show mit Messerwerferin Ayesha und den Feuerakrobatinnen Kayla, Kat und Von.

 

Nicht nur unter den vielen Ausstellern und bei den Messe-Highlights schwingen sich zahlreiche Ladys in den Sattel. Vier wagemutige Rennfahrerinnen nehmen es zudem mit einem «Bären» von einem Racer auf! Die Schweizerin Isa Müller aus Matzingen und ihre Kolleginnen, die Amerikanerin Faith Ahlers, Anita Fastl aus Österreich und die Russin Tatiana Igushina, wollen gegen den Zürcher Grisu Grizzly alias Urs Pedraita antreten. Das Ziel der vier Ladys: seinen 2014 aufgestellten Weltrekord der direkten Erdumrundung innerhalb von 16 Tagen zu unterbieten.

 

A propos Frauenpower: Die neue SWISS-MOTO Plattform «Zwei Räder. Eine Leidenschaft.» stellt nicht nur klassische Motorradclubs, Sportveranstalter oder Motorradfestivals ins Scheinwerferlicht der Messe Zürich, sondern auch die Schweizer Motorradfrauen-Community Girls on Bikes. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, die grösste weibliche Biker-Community in Europa aufzubauen, um die Faszination des Motorradsports an die Frau zu bringen. (pd/ir)

 

www.swiss-moto.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK