05. Februar 2018

Halle 7: Eine Fachausstellung - einmal kurz und einmal lang

In der Halle 7 heissen die nationalen Akteure der Automobilindustrie die Fachbesucher und Liebhaber der Fahrzeugpersonalisierung willkommen. Im vergangenen Jahr wurde die SAA-Expo mit verkürzter Ausstellungsdauer ins Leben gerufen. Die Ausstellung hat dieses Jahr zugelegt und nimmt jetzt fast die Hälfte der verfügbaren Fläche ein. Mehrere neue Aussteller sowie Rückkehrer nach längerer Abwesenheit sind zu entdecken.

Halle 7: Eine Fachausstellung - einmal kurz und einmal lang

54 Schweizer Unternehmen stellen wie jedes Jahr in der Palexpo-Halle 7 aus. Sie repräsentieren den nationalen Zweig der Ausrüster und Zulieferer: Zubehör, Reifen, Ersatzteile und Werkstattausrüstung, das unumgängliche Stelldichein der Profis und Fans der Fahrzeugveredelung.

 

 

Die Lieferanten des schweizerischen Garagengewerbes und Mitglieder der Vereinigung "Swiss Automotive Aftermarket" (SAA) haben im vergangenen Jahr eine Ausstellung mit kürzerer Laufzeit unter dem Label SAA-Expo realisiert. Dies erlaubte den Schweizer KMU die Teilnahme an der grössten Fachausstellung dank beschränkter Personal- und Unterkunftskosten.

 

 

Diese Kurzausstellung findet dieses Jahr erneut vom 8. bis 12. März 2018 statt. Zählte sie letztes Jahr 15 Aussteller, so haben sich dieses Jahr 24 – darunter auch nicht SAA-Mitglieder – dafür entschieden. Neu dabei sind Cirano, ein Versicherungsmakler und Hirschi, ein Kupplungs-Systemprofi sowie die Firma Bosch, die sich nach mehreren Jahren Abwesenheit zurückmeldet. Auf dem Stand des Verbandes findet erstmals die SAA Drift Challenge statt, die täglich den besten Drift-Fahrer unter Fachleuten aus der Automobilbranche kürt.

 

 

In der Langzeitausstellung, die vom 8. – 18. März dauert und dementsprechend gleichzeitig mit dem Automobilsalon endet, ist wie immer die Firma ESA vertreten, die ihre Kunden auf der Piazza eines italienischen Dorfes willkommen heisst. Ebenfalls bis zum Schluss anwesend sein werden u.a. KSU/A-Technik, Hostettler Automobiltechnik und erstmals Techauto, ein Westschweizer Kleinmaterial-Lieferant.

 

 

Es sei daran erinnert, dass die Automobilindustrie in der Schweiz 20’000 Unternehmen zählt, die wiederum 220’000 Arbeitnehmer beschäftigen und jährlich mehr als 90,7 Milliarden Franken Umsatz erwirtschaften, d.h. fast 15 % des BIP. Sie sind die Garanten für das reibungslose Funktionieren des Fahrzeugparks, der Ende 2016 über 4,5 Millionen Personenwagen zählte.

 

 

Der Eingang der Halle 7 befindet sich nur wenige Meter vom Bahnhof SBB Genf-Flughafen entfernt: nach dem Verlassen der Bahnhof-Mall einfach den Palexpo- Schildern folgen. (pd/mb)

 

 

www.gims.swiss

 

 

www.saa-expo.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK