06. November 2009

Die Energieversorger

In modernen Fahrzeugen wird die Batterie immer höheren Belastungen ausgesetzt, denn der Energiebedarf ist in den letzten Jahren markant gestiegen. Oftmals macht es deshalb Sinn, bei hoher Belastung einen leistungsstärkeren Akku einzubauen.

Die Energieversorger

Blick ins Innenleben einer Starterbatterie: Rechts im Bild sind die Plus- beziehungsweise Minusplatten-Pakete zu sehen.

VON STEFAN GFELLER

Die Ansprüche der Autofahrer an den Innenraumkomfort nehmen stetig zu. Komfortelektronik wie Klimaanlage, Ventilator, Sitzheizung oder heizbare Heck- und Frontscheibe beziehen den zum Betrieb benötigten Strom von der Starterbatterie. Dies kann zu Problemen führen, besonders wenn der Motor nicht läuft und folglich auch die Batterie nicht geladen wird. Denn eigentlich sind Starterbatterien – wie der Name schon sagt – im Gegensatz zu Traktionsbatterien auf den Motorstart ausgelegt und nicht auf eine konstant hohe Leistungsabgabe.

 

Hohe Pannenhäufigkeit

Eine konstante Energieabgabe der Batterie ist nur dann gewährleistet, wenn diese optimal geladen ist. Dies erfolgt über das Ladesystem (Alternator) im Fahrzeug. Steht das Fahrzeug hauptsächlich im Kurzstreckenverkehr im Einsatz, genügt dies oft nicht, um die Batterie optimal zu laden. In der Folge steigt das Risiko eines Batteriedefektes besonders an heis­sen Tagen (höhere Selbstentladung) oder an sehr kalten Tagen (höherer innerer Widerstand). Gemäss Statistiken sind mehr als die Hälfte aller Autopannen auf Defekte in den elektrischen Anlagen zurückzuführen – wovon bei fast einem Viertel aller Pannen die Batterie versagt.

 

Leistungsfähigkeit erhöhen

Die durchschnittliche Lebensdauer einer Autobatterie liegt noch bei vier bis fünf Jahren und nimmt kontinuierlich ab. Das liegt häufig auch daran, dass veraltete Batterietechnik mit der aufwendigen Fahrzeugelektronik überfordert ist. So macht es Sinn, bei hoher Belastung einen leistungsstärkeren beziehungsweise höherwertigen Akku einzubauen.

Erfahren Sie auf den folgenden Seiten, welche neuen Batterien und Technologien von den Herstellern entwickelt wurden.

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK