17. Oktober 2016

Jesko Raffin fährt 2017 für das Team carXpert Interwetten

2017 setzt das Team carXpert Interwetten auf die Jugend: Neben dem 16 Jahre jungen Spanier Iker Lecuona wird der Zürcher Jesko Raffin, der im vergangenen Juni 20 Jahre alt geworden ist, für das Team fahren. Der Vertrag zwischen Frédéric Corminboeuf, dem Patron von CGBM Evolution - unter diesem Dach sind beide Schweizer Teams untergebracht - und Jesko Raffin wurde im Rahmen des GP von Motegi in Japan besiegelt.

Jesko Raffin fährt 2017 für das Team carXpert Interwetten

Raffin ist bereits in sehr jugendlichem Alter in den Motorradsport eingestiegen und hat mit Supermoto begonnen. Danach siedelte er sportlich nach Deutschland über und gewann dort den Yamaha R6 Cup. Er war der jüngste Meister dieser Kategorie aller Zeiten. 2012 wohnte er in Spanien und schnupperte als Ersatz für den verletzten Randy Krummenacher in Aragon, Japan und Malaysia bereits erstmals GP-Luft.

 

2013 wurde Raffin Gesamtdritter der spanischen Moto2-Meisterschaft, 2014 dominierte er diese Serie, wurde Meister und öffnete sich damit die Tür zur GP-Welt. Trotz des achten Platzes beim GP Deutschland auf dem Sachsenring hatte der Zürcher 2016 eine schwierige Saison, steigerte sich aber von Rennen zu Rennen. «Wir freuen uns sehr, das Jesko 2017 für uns fahren wird», sagt Teamchef Frédéric Corminboeuf.

 

«Er ist erst 20 Jahre alt und hat bereits viele Rennen in der CEV gewonnen. 2017 wird seine dritte komplette Saison in der WM sein, und wir werden ihm die bestmögliche Unterstützung zukommen lassen, damit er sich weiter verbessern kann. Wir haben diesbezüglich bereits erste Schritte eingeleitet und die ersten Fixpunkte für den Winter eingeplant. Denn Jesko ist mit 181 cm gross und 73 kg schwer, das braucht spezielle Anpassungen», sagt Corminboeuf und weiter: «Das ganze Team freut sich auf die Arbeit mit zwei jungen Fahrern, denn auch die Zusammenarbeit mit dem Spanier Iker Lecuona, den wir letztes Jahr entdeckt haben, ist bereits fix. Dieses junge Ausnahmetalent wird uns noch alle überraschen. Auf uns alle wartet eine neue, frische Herausforderung, denn wir wissen, dass viele Augen auf Ikers Leistungen schauen werden. Er darf sich aber nicht die Flügel verbrennen, doch ich bin überzeugt, dass er ziemlich rasch für einige Überraschungen sorgen wird.»

 

In Japan erreichten die beiden aktuellen Fahrer des Teams carXpert Interwetten, Robin Mulhauser und Iker Lecuona, in der Qualifikation die Ränge 27 und 28. (pd/ir)

 

www.technomag-racing.com

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring