28. Juli 2016

Smart macht Handy zum Golfschläger

Spätestens seit Pokémon Go sind «Augmented-Reality»-Spiele in aller Munde. Im Zuge dieses Trends hat Smart die «Smart Urban Golf»-App entwickelt, damit wird jede Stadt zu einem virtuellen Golfplatz und das Handy wird zum Schläger.

Smart macht Handy zum Golfschläger

Die «Smart Urban Golf»-App gibt es sowohl für iOS als auch für Android und ist gratis.

Smart macht Handy zum GolfschlägerSmart macht Handy zum GolfschlägerSmart macht Handy zum GolfschlägerSmart macht Handy zum Golfschläger

Manche einer staunte am Mittwochabend, den 27. Juli, nicht schlecht, als hunderte Männer und Frauen mit ihren Smartphones durch die Innenstadt von Zürich liefen und Golf spielten. Doch statt Golfbag, Eisen, Driver und Putter im Gepäck, rüsteten sich die Tiger Woods und Lorena Ochoas von Zürich mit Wasserflaschen und externen Ladegeräten aus.

 

Wie das? Dank der neu entwickelten App «Smart Urban Golf», denn diese verwandelt jede Stadt in einen virtuellen Golfplatz und das Handy in einen Golfschläger. Entwickelt wurde die App von den jungen Zürcher Game-Entwicklern und Mixed Reality Pionieren Gbanga in Zusammenarbeit mit Smart. «Die Marke Smart steht für mehr als nur ein Automobil - für Lebensfreude in der Stadt. Mit möchten wir genau das zelebrieren», sagt Artur Demirci, Leiter Corporate Communications Mercedes-Benz Schweiz AG zu AUTO&Wirtschaft.

 

Marcel Guerry, CEO der Mercedes-Benz Schweiz AG fügt an: «Mit der -App möchten wir Städtern die Möglichkeit geben, ihr Zuhause auf eine unterhaltsame Art neu zu entdecken und bringen so auf eine innovative Weise Lebensfreude in die Schweizer Städte.» Zum Start der neuen App lanciert Smart gleich vier grosse Events in der ganzen Schweiz, bei welchen die virtuellen Golfer in einem Turniermodus gegeneinander antreten können.

 

Das Turnier am 27. Juli in Zürich war ein voller Erfolg. Über 430 Golf-Fans nahmen an dem Turnier teil und golften sich durch die Zürcher Innenstadt. Sieger des Turniers in der Limmatstadt war Quintus Dienst. Mit 23 Schlägen schaffte er es durch den virtuellen Neun-Loch-Platz und freute sich über einen brandneuen Smart fortwo passion im Wert von 16'400 Franken.

 

Am Donnerstag, 28. Juli findet ein weiteres Turnier in Genf statt, am Freitag, 29. Juli in Lugano. Mitmachen kann jeder, der Lust und Laune hat. Einfach die Grat-App für iOS oder Android herunterladen und ab auf die Driving Range. Die Driving Range ist das ideale Übungsgelände für die perfekte Turniervorbereitung und dies komplett ortsunabhängig. Und Übung macht den Meister.

 

Beim Start der App wird eine interaktive Karte der (echten) Umgebung generiert, die vier zufällige Löcher in der Nähe anzeigt. Der Abschlag erfolgt mittels Smartphone: Mit einer einfachen Schwingbewegung des Smartphones wird der Ball virtuell durch Häuserschluchten und urbane Landschaften gespielt. Pro Location stehen jeweils vier Löcher zur Verfügung, drei Bälle gilt es pro Loch zu versenken.

 

Hat man den Dreh raus und der perfekte Schwung sitzt, gilt es im Turniermodus (Genf: 28. Juli 2016 und Lugano: 29. Juli 2016) ernst. Ziel ist es, mit einer begrenzten Anzahl Schläge neun Löcher an den Hot Spots der jeweiligen Stadt zu spielen - das können bekannte Brunnen, Türme oder Plätze sein, verteilt in der ganzen Stadt. Dabei passt sich die Verhaltensweise der Bälle wie auf einem richtigen Golfplatz der Umgebung an: Auf Wiesen etwa bleibt der Ball stehen, landet der Ball auf einem Hausdach, so rollt er automatisch wieder runter.

 

Als freundliche Helfer vor Ort, kurven Smarts durch die Stadt. Entdeckt ein Spieler einen solchen Smart werden ihm Extraschläge geschenkt. Gewinner und damit auch neuer Besitzer eines smart fortwo ist, wer den Golfcourse mit möglichst wenigen Schlägen hinter sich bringt. In Zürich tat dies Quintus, am Turnier in Basel am 21. Juli holte sich Maria Messerli den Hauptgewinn. Und wer holt sich den Cityflitzer in Genf und Lugano? (ir/pd)

 

www.smarturbangolf.ch

 

www.smart.ch

 

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK