02. November 2009

Das Naturprodukt Leder benötigt Pflege

Leder kann reissen, es wird durch den Gebrauch verschmutzt und seine Oberfläche abgeschabt. Da kann eine Pflegekur mit Colourlock aus dem Hause Swizöl Wunder wirken. An einem Beispiel zeigen wir, wie einfach das Vorgehen ist und sagen, warum dies eine Dienstleistung cleverer Carrossiers ist.

Das Naturprodukt Leder benötigt Pflege

Deutliche Gebrauchsspuren  : Dieser Ledersitz hat durch das Ein- und Aussteigen gelitten – es sind Schürfspuren zu sehen, das Leder wirkt verwittert.

VON ROLAND HOFER

Ledersitze sind heute nicht nur Luxuslimousinen und Cabriolets vorbehalten. Sie finden auch in Kompaktmodellen Anwendung. Denn Leder ist ein Naturprodukt, das sich perfekt an den Körper anpasst und auch wegen seiner Haltbarkeit viele Freunde hat. Zudem riecht Leder im Neuwagen gut und ist robust. Trotzdem zeigen sich logischerweise nach einer gewissen Zeit Gebrauchsspuren. Diesen rückt der clevere Profi mit geeigneten Mitteln auf den Pelz. Sogenannte Glattleder, wie sie in Fahrzeugen am häufigsten vorkommen sind zwar enorm strapazierbar, doch mit der Zeit trocknet die unbehandelte Tierhaut aus, bildet Risse, verändert die Farbe durch Verschmutzung, Schweiss und andere Einflüsse oder wird an heiklen Stellen richtiggehend abgeschabt.
Solche Spuren verschwinden zu lassen ist aber nicht nur bei wertvollen Oldtimern sinnvoll, sondern auch bei ganz normalen Fahrzeugen. Spätestens beim Verkauf des Wagens werden unschöne Sitze zum Gesprächsthema und können in happigen Nachlässen oder gar einer teuren Neubelegung gipfeln. Darum sollte Leder regelmässig (  alle drei bis sechs Monate  ) mit nährenden Substanzen gepflegt und aufgefrischt werden.

Einzigartige Lederpflege

Je nach Verschmutzungsgrad kann das Leder mit den Colourlock-Emulsionen «Reiniger mild» oder «Reiniger stark» wieder «wie neu» gemacht werden. Zuerst wird der Lederreiniger mit einer weichen Bürste gleichmässig verteilt, so dass der Schaum seine reinigende Wirkung ausführen kann. Dabei wird kein Wasser eingesetzt, das sonst zur gefürchteten Lederschrumpfung führen kann. Hartnäckige Schmutzstellen (  Fett, Verfärbungen durch Kugelschreiber oder Jeans  ) werden zusätzlich mit Lederbenzin behandelt, das holt jeden Schmutz heraus. Wird nach der Reinigung festgestellt, dass die Lederfarbe nicht gleichmässig ist, wird die schadhafte Stelle mit einer der 46 verschiedenen Leder Fresh-Tönungen und einem Schwamm bearbeitet, Diese von Colourlock entwickelten Tönungen fixieren sich selbst und färben nicht ab.
Ähnlich ist das Vorgehen auch bei älteren Ledersitzen, wobei bei Abschürfungen und leichten Kratzern oder Rissen ein mehrstufiges Wiederherstellungsprozedere angewendet wird.


www.swizol.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK