21. Oktober 2015

Neues Zentrum in Winterthur für Auto- und Carrosserieberufe eröffnet

Nach 1,5 Jahren Bauzeit wurde am 20. Oktober 2015 an der Schweizerischen Technischen Fachschule Winterthur (STFW) das neue Ausbildungszentrum für Auto- und Carrosserieberufe im Beisein von Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann eröffnet.

Neues Zentrum in Winterthur für Auto- und Carrosserieberufe eröffnet
Neues Zentrum in Winterthur für Auto- und Carrosserieberufe eröffnetNeues Zentrum in Winterthur für Auto- und Carrosserieberufe eröffnetNeues Zentrum in Winterthur für Auto- und Carrosserieberufe eröffnetNeues Zentrum in Winterthur für Auto- und Carrosserieberufe eröffnet

Laut Bundesamt für Statistik wird die Anzahl Lernende im Zeitraum von 2010-2020 um rund 10 Prozent abnehmen. Vor diesem Hintergrund sowie den ständigen technischen Entwicklungen, den neu geschaffenen gesetzlichen Bestimmungen und Anforderungen war eine Investition in eine attraktive Berufsbildung im Autogewerbe unerlässlich.

 

Anlässlich der Eröffnungsfeier am 20. Oktober betonten Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann wie auch Regierungsrat Ernst Stocker die Wichtigkeit, junge Menschen für die Berufsbildung zu gewinnen und unterstrichen, dass der Bau des Ausbildungszentrum für Auto- und Carosserieberufe ein bedeutendes Zeichen für den Innovationsstandort Schweiz ist. Nebst weiteren Gästen aus der Automobilbranche und Berufsbildung, nahm auch der Winterthurer Stadtrat Stefan Fritschi an der feierlichen Einweihung teil.

 

Mit der Aufnahme des VSCI Nordostschweiz in die Stiftung der STFW wurde vor rund vier Jahren der Grundstein für das neue Kompetenzzentrum für Auto- und Carrosserieberufe symbolisch gelegt. Gekostet hat der Bau rund 18,5 Millionen. Zur Finanzierung beigetragen haben die vier Sektionen des VSCI mit rund einer Million und 3,3 Millionen aus dem Lotteriefonds des Kantons Zürich, welche der Kantonsrat im November 2014 gesprochen hat.

 

Um dem Leitsatz der STFW «Learning by doing» gerecht zu werden, stellten sich einige planerische Herausforderungen. So mussten beispielsweise die technischen Einrichtungen der Schulungswerkstätte den realen Betrieben entsprechen. Das bedeutet, dass der Bau modernste Lackierkabinen, Diagnose- und Testeinrichtungen enthalten muss.

 

Die Hürden sind gemeistert und entstanden ist ein Kompetenzzentrum, in dem alle überbetrieblichen Kurse der Grundausbildungen vom Fahrradmechaniker über den Motorradmechaniker bis zum Automobil-Mechatroniker Fachrichtung Nutzfahrzeuge ein Zuhause finden. Neu lernen auch alle VSCI-Berufe wie Carrossierspengler Fahrzeugteile demontieren, und fachgerecht ausbeulen, die Carrossierlackierer perfektionieren ihr Handwerk in modernsten Spritzkabinen und die Fahrzeugschlosser lernen besondere Aufbauten an Fahrzeugen anzufertigen.

 

Am 21. November 2015 öffnet die STFW ihre Türen für die breite Bevölkerung. Interessierte können sich ein Bild der neuen Ausbildungsräume verschaffen und spannende Details über die Automobiltechnik, Elektrotechnik, Telematik, Informatik und die Gebäudetechnik erfahren. (pd/ir)

 

www.stfw.ch

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK