13. Oktober 2015

Volvo übernimmt Haftung bei autonomem Fahren

Volvo wird bei seinen autonom fahrenden Autos die volle rechtliche Verantwortung übernehmen. Das schwedische Unternehmen wäre der erste Autohersteller, der das macht. Die Haftungsfragen sind die grösste Hürde für autonomes Fahren.

Volvo übernimmt Haftung bei autonomem Fahren

Hakan Samuelsson, Präsident und CEO von Volvo Cars

Laut einer von Volvo vorab verbreiteten Pressemitteilung wird Hakan Samuelsson, Präsident und CEO von Volvo Cars, das bei einem hochkarätigen Seminar über selbstfahrende Autos sagen. Veranstaltet wird das Seminar von Volvo und der schwedischen Botschaft in Washington. Samuelsson weist in seiner Rede darauf hin, dass autonom fahrende Autos viel schneller Realität werden als viele Juristen annehmen. Ausserdem warnt er die USA, dass das Land seine führende Rolle für selbstfahrende Autos verlieren wird, wenn es in den 50 Staaten keine einheitliche, gesetzliche Regelung gibt.

Volvo teilte vor wenigen Tagen mit, autonom fahrende Autos mit Pendlern und Familien im Strassenverkehr zu testen. Im Rahmen des Projekts «Drive Me» sollen in Göteborg spätestens bis 2018 etwa 100 solcher Fahrzeuge unterwegs sein. (bsc)

 

Zu Volvo Schweiz

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK