19. Oktober 2009

Volvo testet Fussgängererkennung in getarntem S60

Ein neues Sicherheitssystem von Volvo kann erstmals auch Fussgänger erkennen, die auf die Fahrbahn laufen und so Kollisionen bei Geschwindigkeiten unterhalb von 25 km/h verhindern, selbst wenn der Fahrer nicht rechtzeitig reagiert.

Volvo testet Fussgängererkennung in getarntem S60

Erkennt Fussgänger und bremst bei Bedarf selbsttätig: ein getarnter Volvo S60 unterwegs in Kopenhagen.

Ein getarnter, neuer Volvo S60 fuhr mitten durch die dänische Hauptstadt Kopenhagen, um die neueste Volvo-Sicherheitstechnologie zu testen, welche erstmals auch Fussgänger vor einem Fahrzeug erkennen kann und im Notfall automatisch abbremst. Diese neue Technologie - Collision Warning with Full Auto Brake and Pedestrian Detection - wird zusammen mit dem neuen Volvo S60 Anfang 2010 eingeführt. Mehr als zehn Jahre haben die Volvo-Sicherheitsexperten an dem neuen System gearbeitet und Versuche in der ganzen Welt gefahren. Dabei haben die Ingenieure über 500'000 Kilometer zurückgelegt und ausgewertet. (pd/red)

Bilderdownload:

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK