06. August 2015

Erfolgreiche Schottertour mit Modese

Rund 4000 Kilometer wurden bei der Rallye München-Barcelona 2015 vom 25. bis 31. Juli zurückgelegt. Fast alle Teams erreichten das Ziel, darunter auch Deltentio mit seinem Hauptsponsor Modese.

Erfolgreiche Schottertour mit Modese

Es grenzt an ein kleines Wunder: 80, maximal 500 Euro teure Boliden wurden sieben Tage lang über teils ruppigste Schotterpisten geprügelt und der Grossteil von ihnen fuhr am Schluss noch mehr oder weniger souverän ins Ziel in Barcelona ein. Nur sieben Fahrzeuge überstanden die Tortour nicht und mussten wegen zu grossen technischen Defekten aufgeben.

 

Allerdings hing das nicht immer mit dem hohen Alter beziehungsweise der grossen Zahl auf dem Kilometerzähler zusammen - denn eine aufgeschlagene Ölwanne aufgrund eines spitzen Steins bei der Schotterpassabfahrt kann auch mit einem Neuwagen vorkommen. Nur: Kein vernünftiger Mensch würde einem neuen Auto derart materialmordende Routen zumuten.

 

Unter den 80 Teams, die sich bei der Rallye München-Barcelona 2015 an den Start wagten, waren auch einige Schweizer. Zum Beispiel Deltentio, bestehend aus Dominik Hans von der Delta Garage Schlatt und Simon Tottoli von der Autobranchen-PR-Agentur autentio.

 

Ihr Rallye-Auto, ein Subaru Legacy 2.0 Turbo mit Baujahr 1992 und mittlerweile über 460 000 Kilometern auf dem Tacho absolvierte die Strecke mehr oder weniger klaglos. Nur ein geplatzter Kühlerschlauch machte etwas Ärger. Dank des grosszügigen Engagements von Hauptsponsor Modese fiel die Panne aber zumindest finanziell nicht allzu sehr ins Gewicht. (st)

 

www.modese.ch

www.autentio.ch

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK