13. Oktober 2009

VW mit Rekordabsatz in China

Mit einem Rekord von einer Million Autos hat die Volkswagengruppe in China in den ersten neun Monaten des Jahres soviel verkauft wie im ganzen Vorjahr zusammen.

VW mit Rekordabsatz in China

Im Aufwind: VW verkaufte in China in den ersten drei Quartalen über eine Million Autos.

Trotz globaler Wirtschaftskrise wurde der Absatz um 37 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesteigert. VW-China-Chef Winfried Vahland kündigte am Montag in Peking an, die Produktionskapazitäten ausbauen und die Investitionen auf dem weltweit grössten Absatzmarkt der Wolfsburger beschleunigen zu wollen. In der nächsten Woche wird auch erstmals der neue Golf an Kunden ausgeliefert.
Der Absatz der Marke Volkswagen stieg um 36 Prozent auf 871'037 Fahrzeuge. Audi lieferte mit 108'859 Autos 19,7 Prozent mehr, während die neu in China eingeführte Marke Skoda um 82 Prozent auf 44'829 verkaufte Autos zulegen konnte. Nach den bisherigen Planungen will die Volkswagengruppe zwischen 2009 und 2011 rund vier Milliarden Euro in China investieren. Damit sollen die Kapazität in den Werken in Nanjing und Chengdu ausgebaut und neue Modelle entwickelt werden. (pd/red)

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK