29. Juni 2015

Arval kauft Fleet Management von GE Capital

Es ist ein Megadeal: 160’000 Autos in zwölf Ländern, davon 75 % in Frankreich, Deutschland und England, im Wert von 2,4 Milliarden Euro – Arval und GE Capital haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, dass Arval das europäische Flottenmanagement von GE kauft. Das würde die führende Position von Arval in Europa gewaltig stärken. Arval hätte dann weltweit 900'000 Fahrzeuge.

Arval kauft Fleet Management von GE Capital

Philippe Bismut, CEO von Arval: «Arval wird damit der Marktführer beim Full-Service-Leasing in Europa. Ich bin sicher, dass unsere Kunden von unserer geografischen Abdeckung, Expertise und Grösse stark profitieren werden.» Ziel ist es, den Kauf im 4. Quartal abzuschliessen.

Heute ist Arval in 25 Ländern vertreten und in 14 weiteren durch ein Netz von Partnern. Der Kauf ist Teil einer globalen Transaktion, bei der Arvals Partner in Nordamerika, die Element Financial Corporation, die Flotten-Aktivitäten von GE Capital Fleet Services in den Vereinigten Staaten, Mexiko, Australien und Neuseeland zu einem Preis von umgerechnet 6,5 Milliarden Franken kauft. Durch diese Käufe kommen Arval und Element Financial ihrem Ziel ein grosses Stück näher, ihre Allianz zu einem globalen Marktführer mit dann drei Millionen Fahrzeugen in 40 Ländern zu machen. (bsc/pd)

www.arval.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK