18. Juni 2015

Horizonterweiterung an der A&W-Wirtschaftstagung 2015

Am 17. Juni lud der A&W Verlag in Zusammenarbeit mit der Migrol zum 8. Mal zur A&W-Wirtschaftstagung in die Umwelt Arena in Spreitenbach. Zwei Referate und die anschliessende Podiumsdiskussion sorgten für Gesprächsstoff. Beim gemeinsamen Mittagessen und Apéro tauschten sich die knapp 100 Teilnehmer rege über die aktuelle Situation in der Autobranche aus.

Horizonterweiterung an der A&W-Wirtschaftstagung 2015

Text: Lukas Hasselberg, Fotos: Isabelle Riederer

 

Die Schweizer Autobranche befindet sich im Wandel. In Zeiten von Preisdruck und Konkurrenz aus Europa ist der Garagist mehr gefordert denn je. Umso wichtiger ist es, sich einmal abseits vom Arbeitsalltag Gedanken über den Umgang mit Kunden, Verbesserungen bei den Kundenbindung und die Zukunft zu machen. Die A&W-Wirtschaftstagung bietet dazu die ideale Plattform. In Zusammenarbeit mit Hauptsponsor Migrol und den Sponsoren CarGarantie, Autofaszination und car4you.ch realisierte der A&W Verlag die diesjährige Tagung in der Umwelt Arena in Spreitenbach.

 

Zwei hochkarätige Referate sorgten für neue Impulse und Gesprächsstoff unter den Tagungsteilnehmern. Patrick Sulser, Marktgebietsleiter Firmenkunden bei der Zürcher Kantonalbank, präsentierte in seinem Referat die komplexe Beziehung zwischen dem Garagengewerbe und den Banken. Er zeigte die Prognosen und Tools auf, mit denen die Spezialisten arbeiten und erläuterte den Prozess bei der Kreditvergabe für Garagisten auf. Sulser selber ist Sohn einer Garagistenfamilie und hat somit viel Herzblut für die Branche. Generell habe das Kreditvolumen für Garagisten trotz des weitverbreiteten Vorurteils, dass Banken keine Kredite an Garagen geben, deutlich zugenommen. Zudem sei ein guter Businessplan das A und O, wobei der Umsatz nicht im Zentrum stehen dürfe. Beim Prozess der Kreditvergabe sollte den Garagisten immer bewusst sein, dass auf der Bankenseite auch Menschen arbeiten.

 

Um Menschlichkeit und den Umgang mit Kunden ging es vor allem beim folgenden Referat der international bekannten Physiognomie-Expertin Tatjana Strobel. Die Buchautorin und ehemalige Marionnaud-Geschäftsführerin entführte die Teilnehmer auf eine spannende Reise des Gesichterlesens und Interaktion zwischen Menschen. Dabei erfuhr man, wie eine Wohlfühl-Situation für die Kunden geschaffen werden könne und wie man selber an der eigenen Mimik und Gestik arbeiten kann, um auf den gegenüber positiv einzuwirken.

 

Spannend und informativ war auch die Podiumsdiskussion am Nachmittag. Tatjana Strobel, Ivan Lattarulo, Vertriebsleiter CarGarantie Schweiz;  Walter Rageth, Inhaber/GL, Garage Rageth und Geschäftsführer bme consulting ag; Adrian Schnell, Inhaber Autofaszination; Sandra Stella-Triebl, Unternehmerin und Verlegerin Swiss Ladies Drive GmbH und Egon Watzlaw, Leiter Marketing & stv. Geschäftsführer Derendinger AG, diskutieren über die Möglichkeit, Kundenloyalität zu steigern und was dazu beiträgt, sowie über die spannende Frage, wie Frauen und die junge Generation als neue Kundensegmente in die Garage gelockt werden könne.

 

Natürlich durfte auch das Networking mit Branchenvertretern nicht fehlen, dem beim Stehlunch und beim abschliessenden Apéro genügend Zeit eingeräumt wurde.

 

In unserer Fotogalerie sehen Sie Impressionen der A&W-Wirtschaftstagung 2015. Zudem können die Unterlagen zu den Referaten von Tatjana Strobel und Patrick Sulser weiter unten heruntergeladen werden.

 

www.auto-wirtschaft.ch

 

 

 

Bilderdownload:

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK