09. April 2015

Autoverkäufe nach dem 1. Quartal im Plus

Die Schweizer Autofahrer haben von Januar bis März mit 72'275 Autos fast 6 Prozent mehr PW gekauft als im Jahr zuvor. Sie setzen zudem vermehrt auf alternative Antriebe: In diesem Segment wurden im Vergleich zum Vorjahr fast ein Drittel mehr Autos verkauft.

Autoverkäufe nach dem 1. Quartal im Plus

Porsche legte im ersten Quartal um 113,6 Prozent zu.

Immer mehr Schweizer setzen auf Hybrid-, Elektro- oder Gas-Antriebe: Insgesamt 2‘821 Fahrzeuge mit alternativen Antrieben wurden seit Jahresbeginn in der Schweiz abgesetzt, das entspricht einem Plus von 698 Autos oder 32,9 Prozent. Ein Ende dieses Trends ist nicht erkennbar.


Auch die schnelle Reaktion der Importeure und Händler auf die Freigabe des Euro-Franken-Wechselkurses hat für einen Zuwachs gesorgt: Im Vergleich zum Vorjahr wurden im März satte 20 Prozent mehr Autos verkauft. Damit schliesst auch das erste Quartal 2015 mit einem Plus von 5,7 Prozent ab.


Insgesamt wurden seit Jahresbeginn 72‘275 neue Autos zugelassen. Am meisten konnte dabei Porsche zulegen (+113,6 Prozent), gefolgt von Mitsubishi (+63,3 Prozent) und Smart (+61,5 Prozent). Den grössten Rückgang verzeichneten Alfa Romeo (-40,2 Prozent), Jaguar (-29,2 Prozent) und Aston Martin (-22,2 Prozent) (ml/vg)

 

www.auto-schweiz.ch

Bilderdownload:

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK