30. September 2009

Toyota ruft in den USA 3,8 Millionen Autos zurück

Dem japanischen Autobauer Toyota steht die grösste Rückrufaktion seiner Unternehmensgeschichte in den USA bevor.

Toyota ruft in den USA 3,8 Millionen Autos zurück

Toyota muss in den USA 3,8 Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten rufen.

Toyota, weltgrösster Automobilhersteller, sieht sich in den USA zum massiven Rückruf von Fahrzeugen gezwungen. Nach einem Unfall mit vier Toten im US-Bundesstaat Kalifornien sollen 3,8 Millionen Fahrzeuge zur Überprüfung in die Werkstätten zurückbeordert werden, wie ein Sprecher des Konzerns mitteilte. Davon sind acht Modelle betroffen.
Der Grund für den geplanten Rückruf ist, dass sich die Fussmatte mit dem Gaspedal verhaken könnte und sich dann die Geschwindigkeit nicht mehr drosseln lässt.
Die Ermittlungen zu dem Unfall in Kalifornien laufen.

 

Quelle: Automobilwoche

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK