01. Dezember 2014

Emil Frey übernimmt Kath-Gruppe

Die Emil Frey Gruppe, in Deutschland die Nummer eins nach Umsatz , übernimmt zum 2. Januar die Kath-Gruppe mit allen neun Standorten in Hamburg und Schleswig-Holstein und rund 700 Mitarbeitern.

Emil Frey übernimmt Kath-Gruppe

Die Emil-Frey-Gruppe wächst in Schleswig-Holstein und übernimmt zum 2. Januar die Kath-Gruppe mit allen neun Standorten und rund 700 Mitarbeitern. Die entsprechenden Verträge mit der Eigentümerfamilie seien in Hamburg unterzeichnet worden, erklärte die Emil-Frey-Gruppe Deutschland am Freitag.

 

Die Marken Autohaus Kath beziehungsweise Kath-Gruppe bleiben erhalten. Sitz der Gesellschaft und Verwaltung bleibt Rendsburg. «Es war für uns wichtig, dass wir jemanden finden, der das Unternehmen in gleicher Weise weiterführt», sagte der geschäftsführende Gesellschafter Malte J. Drengenberg. Die Familie will sich anderen geschäftlichen Aktivitäten zuwenden.

 

Die Kath-Gruppe vertreibt VW, VW Nutzfahrzeuge und Skoda. Das Unternehmen machte 2013 nach Angaben Drengenbergs 165 Millionen Euro Umsatz und verkaufte je 4000 Neu- und Gebrauchtwagen. Das Unternehmen hatte zuletzt massiv an Umsatz und Absatz eingebüsst. 2011 hatte die Kath-Gruppe noch 240 Millionen Euro Umsatz gemacht und laut IFA-Ranking 6700 Neuwagen beziehungsweise 4500 Gebrauchte abgesetzt. (pd/ml)

 

www.emilfrey.ch

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK