19. September 2014

Apollo Tyres baut Reifenfabrik in Ungarn

Der indische Reifenhersteller Apollo Tyres hat sich entschieden, seine neue Reifenfabrik in Ungarn zu bauen. In den nächsten fünf Jahren sollen 475 Millionen Euro investiert werden.

Apollo Tyres baut Reifenfabrik in Ungarn

Peter Szijjarto von der Ungarischen Regierung (l.) und Neeraj Kanwar, stellvertretender Vorsitzender und Managing Director von Apollo Tyres Ltd.

Das neue Reifenwerk von Apollo Tyres wird in Gyöngyöshalász, 100 Kilometer von Budapest entfernt, errichtet. Wie das Unternehmen mitteilt, wird die Fabrik jährlich 5,5 Millionen Reifen für PW und leichte Nutzfahrzeuge sowie 675'000 LKW-Reifen produzieren. Sowohl Apollo- als auch Vredestein-Reifen werden in Ungarn produziert und von dort aus den ganzen europäischen Markt abdecken. Das Vredestein-Werk in den Niederlanden wird weiterhin genutzt. Die Investitionskosten liegen laut einer Mitteilung bei 475 Millionen Euro. (md)

 

www.apollovredestein.ch

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK