11. September 2014

Automechanika 2014 mit Rekordbeteiligung

Vom 16. bis 20. September trifft sich auf dem grössten internationalen Branchentreffen die B2B-Welt in Frankfurt am Main. Auf rund 305'000 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentieren 4631 Aussteller aus 71 Ländern an der Automechanika ihr Produktangebot entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Automobils.

Automechanika 2014 mit Rekordbeteiligung

An der letzten Automechanika vor zwei Jahren hatten sich noch 4597 Aussteller aus 74 Ländern präsentiert. Die Automechanika Frankfurt 2014 erfreut sich einer Rekordbeteiligung. Die Messe spiegelt damit die Dynamik im Automotive Aftermarket, die laut Prognosen der deutschen Wirtschaftsinstitute bis Ende des Jahres anhalten wird. «Die zunehmende Modellvielfalt und komplexere Technologien sorgen für mehr Marktteilnehmer und eine steigende Zahl von Ersatzteilen», so Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt GmbH.

 

Auch in diesem Jahr zur 23. Ausgabe ist die Automechanika Frankfurt Schaufenster für Aftersales-Ideen der Zukunft. Seit 1997 prämiert die Messe innovative Produkte mit den Automechanika Innovation Awards, die im Rahmen der Eröffnungsfeier am 16. September um 10 Uhr verliehen werden. 120 Bewerbungen sind in diesem Jahr eingegangen.

 

Aktuelle Entwicklungen im Bereich Elektronik sind in der Halle 10 zu entdecken, die unter dem Motto «Mobilität der Zukunft» steht. Aussteller aus 12 Ländern präsentieren dort eine Vielfalt an alternativen Antriebstechniken, von Hybrid über Elektro bis hin zu Autogas und Erdgas. Neben Ladeinfrastrukur, Lademanagement und Kabel- und Steckersystemen verschaffen die ausstellenden Unternehmen einen Einblick in neue Entwicklungen auf den Gebieten Motoren, Elektronik, Leichtbau, Speichertechnologien und Batteriemanagement, Energieversorgung, Finanzierung, Aus- und Weiterbildung und Reparatur und Service.

 

Speziell für Besucher aus dem Werkstattbereich finden am Messefreitag und -Samstag erstmals die «Automechanika-Werkstatt-Tage» statt, an denen Top-Aussteller wie Hella, ZF, Continental, Phillips, Borg Warner u.v.m. ein besonderes Angebot für Auto-Profis anbieten. «Mit der Aufnahme der Werkstatt-Tage in das Rahmenprogramm reagieren wir auf den Wunsch unserer Aussteller, mit den technisch versierten Werkstatt-Mitarbeitern in den Dialog zu treten», so Olaf Musshoff, Director Automechanika Frankfurt. Auch im Bereich der Aus- und Weiterbildung hat die Automechanika Frankfurt einiges zu bieten (A&W berichtete). (pd/md)

 

www.automechanika.com

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK