28. Mai 2014

TCS testet Sicherheit der Kids im Auto

Der TCS hat 28 Kindersitze untersucht. Geprüft wurden die Sicherheit bei einer Kollision, die Bedienung und Ergonomie sowie die Gebrauchseigenschaften und vorhandene Schadstoffe. Die Resultate reichen von «hervorragend» bis «nicht empfehlenswert».

TCS testet Sicherheit der Kids im Auto

Im Kindersitztest 2014 hat der TCS 28 Modelle aus allen Gewichtsklassen auf die Aspekte Sicherheit, Bedienung und Ergonomie, Schadstoffgehalt sowie Reinigung und Verarbeitung hin untersucht. Dabei konnte in einem Fall die Note «hervorragend» mit fünf Sternen vergeben werden. «Sehr empfehlenswert» sind 18 Modelle. Für jede Altersgruppe stehen somit mehrere gute Kindersitze zur Auswahl. Vier Produkte konnten nicht überzeugen und erreichten lediglich ein oder zwei Sterne.


Einzig der Recaro Privia mit Recaro Fix schneidet mit fünf Sternen ab. Er überzeugt sowohl punkto Sicherheit als auch bei der Bedienung. Es folgen mit vier Sternen die Modelle Concord Airsafe, Cybex Aton Q, Maxi-Cosi Pebble, HTS Besafe iZi Go X1, Kiddy Evolution Pro 2 (alle jeweils mit und ohne Isofix-Basis), Römer Max-Fix 2, Concord Ultimax (beide bis 18kg), Maxi-Cosi 2way Pearl & 2way Fix (67-105cm, gemäss ECE-R129), Chicco Oasys 1 Isofix, Migo Saturn (beide 9-18kg) und Römer Kidfix XP (15-36kg). Am anderen Ende der Skala landeten der Jané Matrix Light, der Römer Dual-Fix (bis 18 kg) und der Axkid Duofix (9-25kg) mit lediglich 2 Sternen. (pd/ml)

 

www.kindersitze.tcs.ch

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK