17. April 2014

Der Automarkt in Europa legt stark zu

Während die Neuwagenverkäufe in der Schweiz im ersten Quartal unter dem Niveau des Vorjahres lagen, sind die Zahlen in Europa deutlich gestiegen. Im März resultierte gar ein Plus von über zehn Prozent – vor allem die südeuropäischen Märkte erholen sich.

Der Automarkt in Europa legt stark zu

Der europäische Fahrzeugmarkt befindet sich nach wie vor im Hoch. Im März wurden in der EU 1,45 Millionen Autos verkauft: 10,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Es war bereits der siebte Monat in Folge mit einem Plus. Der März ist allerdings typischerweise der stärkste Monat des Jahres, so dass ihm eine besondere Aussagekraft zugeschrieben werden kann. Trotz des starken Wachstums war es jedoch noch immer der zweitschwächste März seit Beginn der Aufzeichnungen für die erweiterte EU im Jahr 2003. Auch die Zahlen für das erste Quartal des Jahres 2014 sehen fast durchwegs positiv aus. 3,24 Millionen neue PW wurden in diesem Zeitraum zwischen Griechenland und Schweden neu immatrikuliert, was einem Plus von 8,4 Prozent entspricht.


Ein Blick auf die Verkaufszahlen der einzelnen Nationen zeigt, dass fast alle Länder gegenüber dem Vorjahr zulegen konnten. Nebst der Schweiz resultierten einzig in Luxemburg (-4 Autos), Belgien (-0,4 Prozent) und den Niederlanden ein Minus. Auf der Gewinnerseite stehen dagegen die übrigen Märkte. Besonders in Polen (+29 Prozent), Bulgarien (+30 Prozent) und Portugal (+40 Prozent) durften sich die Händler in den ersten drei Monaten dieses Jahres die Hände reiben und konnten die mageren Verkäufe des letzten Jahres zumindest teilweise wieder wettmachen. (ml)

 

www.cecra.eu

 

Bilderdownload:

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK