16. April 2014

Occasionsmarkt im 1. Quartal mit leichtem Plus

Wie die Marktanalysten von Eurotax berechnet haben, wechselten von Januar bis März 209'894 Occasionen den Besitzer (+0,7%). Die starke Nachfrage hatte auch zur Folge, dass die durchschnittliche Standzeit einer Occasion um sieben auf derzeit noch 95 Tage fiel (-6,9%).

Occasionsmarkt im 1. Quartal mit leichtem Plus

Durchschnittlich warteten Occasionen im 1. Quartal 95 Tage auf einen neuen Besitzer.

Im ersten Quartal 2014 wechselten insgesamt 209‘894 Personenwagen den Besitzer, was einem moderaten Wachstum von +0,7% entspricht. Das Gebrauchtwagengeschäft kann deshalb dazu beitragen, einen Teil der wirtschaftlichen Einbussen aufzufangen, die Händlern durch den Rückgang bei Neuwagenverkäufen entstehen. Dies bedingt allerdings, dass ein attraktives Angebot an jungen Gebrauchtwagen oder aber an neuwertigen Tageszulassungen zusätzlich zum Verkauf steht.

 

Besonders gefragt waren im zurückliegenden Vierteljahr vor allem deutsche Marken: 63,6% aller verkauften Occasionen trugen ein deutsches Emblem (Q1/13: 62,4%), davon wiederum 66,7% ein solches, das zum Volkswagenkonzern gehört. Im Gegensatz dazu ging die Nachfrage nach Occasionen aus französischer Produktion auf 16,2% (Q1/13: 16,8%) zurück.

 

Die gestiegene Nachfrage, rückläufige Direktimporte sowie der zunehmende Abbau von Tageszulassungen führte dazu, dass die durchschnittlichen Standzeiten im Vorjahresvergleich sowie über alle Fahrzeugsegmente hinweg auf 95 Tage (-6,9%) sanken. Auffällig ist, dass die Standzeiten im ersten Quartal 2014 für einmal in allen Regionen der Schweiz zurückgingen und zwar von -4,2% im Tessin bis hin zu stattlichen -8,7% in der Zentralschweiz.

 

Je nach Fahrzeugkategorie und Region müssen die Händler weiterhin deutlich unterschiedliche Standzeiten in ihrer Kalkulation berücksichtigen. Gesamtschweizerisch besonders gefragt sind SUVs und Geländewagen (84 Tage, -10,6%), Fahrzeuge der Unteren Mittelklasse (91 Tage, -8,1%) sowie Kleinwagen (91 Tage, -4,2%). Über dem Durchschnitt stehen Fahrzeuge der Microklasse (96 Tage, -6,8%), der Mittelklasse (97 Tage, -6,7%), Kompakt- und Minivans (99 Tage, -8,3%), Fahrzeuge der Oberen Mittelklasse (102 Tage, -8,1%), Coupés (112 Tage, -5,1%), Fahrzeuge der Luxusklasse (115 Tage, -10,9%) sowie Cabriolets und Roadster (115 Tage, -3,4%) auf dem Verkaufsareal. (pd/ml)

 

www.eurotaxglass.ch

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK