30. Oktober 2013

Schweizer Herbstpremieren der Auto Zürich

Was der Schweizer Automarkt in der zweiten Jahreshälfte an Premieren zu bieten hat, hat sich wie jedes Jahr auf der Auto Zürich Car Show versammelt. Daneben präsentieren sich auch die Reifenimporteure und Zubehörspezialisten in den Hallen 4, 5 und 6 ihre Neuheiten.

Schweizer Herbstpremieren der Auto Zürich

Eben noch auf der IAA in Frankfurt als Weltpremiere gefeiert, schon in Zürich als Schweizer Neuheit präsentiert: Die 27. Auto Zürich Car Show zeigt mehr als zwanzig automobile Neuheiten. Viele warten gespannt auf den BMW-Elektrowagen i3 und weitere Fahrzeuge mit alternativem Antrieb, die in den sieben Hallen der Messe Zürich zu sehen sein werden. Hier eine Auswahl der Schweizer Premieren und Zubehörhighlights auf der Auto Zürich:

 

Reifen & Zubehör: (ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

AutoScout24 - Informationen, Wettbewerb

Autohauser - FolioCar und YellowFox, Wettbewerb

Continental - Highlights: Uniroyal MS plus 77, ContiWinterContact TS850

Cooper Tires - Highlights: Zeon CS Sport, Ford Focus ST im Cooper-Rallye-Look, Jeep Wrangler Rubicon von Rusconi & Ulz auf Cooper Discoverer STT

Goodyear/Dunlop/Premio - Highlights: 125 Jahre Dunlop, Wettbewerb

Hankook - Highlights: S1 evo2, Ventus V12 evo2, Sportwagen aus der Tuningschmiede von TIKT

LPG Suisse - Range Rover Evoque Si4 mit Prins-LPG-Direkteinspritzeranlage; Dodge Durango mit Flüssiggas.

KW Automotive - Flügeltüren von LSD, Clubsportfahrwerk für Renault Clio

Midland - nach mehreren Jahren wieder mit eigenem Stand dabei; Innovationen für Getriebe

Motorex - Präsentation der aktuellen Produktpalette

Pirelli - Highlights: Winter Sottozero 3, Pirelli Noise Cancelling System; Autogrammstunden mit Swiss Ski Kader Athletin Wendy Holdener, aktueller Sauber Formel 1 Showcar auf Spikes

Yokohama - Highlights: iceGUARD IG50, Nissan 370Z Nismo auf Yokohama Advan Neova AD08, Miss Yokohama Nicole Homola gibt Autogramme

 

Schweizer Premieren:

Alfa Romeo Giulietta - 2014 bekommt die Giulietta einen effizienteren 2-Liter-Diesel mit 150 PS und 380 Nm. 18-Zöller und Sitze mit mehr Seitenhalt gibt es als Modellpflege obendrauf.

Aston Martin V12 Vantage S - Nach dem ausverkauften One-77 ist der V12 Vantage S mit 573 PS der schnellste Aston Martin im Programm. Bis 328 km/h schafft der Edelmann.

Audi A3 Cabriolet - 50 Kilo leichter, aber grösser, länger und breiter präsentiert sich das neue A3-Cabrio. Das Leistungsspektrum reicht vorerst von 140 bis 180 PS.

BMW i3 - Das komplett aus Carbon gefertigte Elektrofahrzeug (170 PS) schafft 160 km Reichweite. Option: Range Extender.

Cadillac CTS - Mit dem neuen CTS zielen die Amerikaner mehr denn je auf die europäische Premium-Klasse. 2014 kommt noch ein moderner Zweiliter-Turbobenziner mit satten 276 PS.

Chevrolet Camaro - Das amerikanische Muscle Car ist aerodynamisch verbessert worden. Motorseitig bleibt es beim 6,2-Liter-V8 mit 432 PS und 569 Nm für die Handschalter-Variante.

Chevrolet Corvette Stingray C7 Coupé - Die siebte Generation der US-Sportwagenikone (6.2 V8, 460 PS/610 Nm) als Coupé.

Citroën Grand C4 Grand Picasso - Ein längerer Radstand sorgt für mehr Platz im Innenraum und steigert das Ladevolumen des Siebensitzers auf 645 Liter. Mehr als 100 Kilo wurden abgespeckt.

Dacia Duster - Mehr Chrom, ein tieferer Lufteinlass an der Front sowie neue Schürzen und Lichter unterstreichen das 4x4-Image. Dazu gibts einen neuen Turbobenziner mit 125 PS.

Ferrari 458 Speciale - Minus 90 Kilo, plus 35 PS - der ganz spezielle 458 ist der stärkste Strassensauger aus Maranello. 605 PS aus dem 4,5-Liter-V8 bedeuten 2,13 PS/kg.

Fiat 500L Living - Rund 20 Zentimeter länger als der 500L bringt der 500L Living sieben Passagiere und 683 Liter Gepäck unter.

Honda Civic Tourer - Mit einem Kofferraumvolumen bis zu 1668 Litern bringt es der neue Kombi auf 24 Zentimeter mehr Länge als die Limousine. Wahlweise als Benziner oder Diesel.

Hyundai i10 - Der dynamische Kleinwagen kommt wahlweise mit einem Einliter-Dreizylinder (66 PS) oder einem 1,25-Liter-Vierzylinder (87 PS) auf den Markt.  

Land Rover Defender LXV - Mit dem Sondermodell feiern die Engländer ihr 65-jähriges Jubiläum. Der für die Schweiz auf 50 Stück limitierte Landy wurde entsprechend aufgehübscht.

Lotus Exige S Roadster - Nur 1166 Kilo muss der 3,5-Liter-V6 des offenen Lotus mit 350 PS nach vorne beschleunigen. Genug für einen Paradespurt in vier Sekunden auf Tempo 100.

Mazda 3 - Drei Zentimeter flacher und vier Zentimeter breiter kommt der neue Mazda 3 daher. Drei Benziner und ein Turbodiesel arbeiten alle mit dem Stopp-Start-System «i-Stop».

Mercedes A45 AMG - Zwei Liter Hubraum und vier Zylinder sorgen für 360 PS und 450 Nm. Dank Allradantrieb gelingt dem Benz der Sprint auf 100 in 4,6 s. Normverbrauch: 6,9 Liter.

Mitsubishi ASX - Nebst einem Facelift erhielt der kompakte SUV zum 150-PS-Diesel erstmals ein Automatik-Getriebe.

Opel Insignia OPC - Die Speerspitze der Rüsselsheimer Mittelklasse wurde am Fahrwerk nachgeschärft. So kommen die 325 PS und 435 Nm des Allradlers noch besser zur Geltung.

Peugeot RCZ R - Mit dem auf 270 PS gesteigerten 1,6-Liter-Turbo ist er der kräftigste serienmässige Peugeot.

Renault Koleos - Dezent verschönert fährt das französische SUV vor. Die Front ist markanter geworden, innen gibt es Online-Infotainment und einen Totwinkel-Warner.

Seat Leon ST - Mit TDI- und TSI-Motoren sowie einem Leistungsspektrum von 85 bis 184 PS fährt der Leon-Kombi vor. Der Kofferraum schluckt bis zu 1470 Liter.

Skoda Rapid Spaceback - Der erste kompakte Skoda-Hatchback bietet viel Platz (415 bis 1380 Liter) und VW-Technik (105-122 PS).

Skoda Yeti - Den gelifteten Yeti gibt es als schickes City-SUV und mit der Optik fürs Grobe in Offroad-Elementen. Wahlweise mit Front-oder Allradantrieb und in sieben Motorisierungen.

SsangYong Korando - Mit neuer Frontpartie und neuen Heckleuchten rollt der koreanische SUV in die Saison 2014. Darüber hinaus wurde die komplette Armaturentafel überarbeitet.

Toyota Land Cruiser - Das SUV bekommt einen aufgewerteten Innenraum, neue Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht, einen stilisierten Unterfahrschutz und eine Heck-Chromspange.

VW Golf R - Satte 300 PS und 380 Nm entwickelt der neu konstruierte TSI-Motor, bei 18 Prozent weniger Verbrauch. In 4,8 Sekunden rennt der Allrad-Golf auf 100 km/h.

Volvo XC60 R-Design - Nur ein Modell der überarbeiteten 60er-Familie, die alle im «R-Design» zu haben sind.



www.auto-zuerich.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK