25. Oktober 2013

Die wichtigsten Schrauben

Der Hyundai ix35 hat eine Überarbeitung erfahren. Doch beim Erfolgsmodell haben die Entwickler nur an den entscheidenden Schrauben gedreht: Modernere Technologie, sparsamere Motoren. Zudem gibt es den 2-Liter-Diesel jetzt auch mit Automatikgetriebe und Allrad.

Die wichtigsten Schrauben

Hyundai-Suisse-Managing-Director Diego Battiston (r.) und Product Manager Günter Krüger mit dem aktuellen ix35 im «Freestyle.ch»-Look. (Bild: md)

Von Manuela Diethelm

 

Auf der Bestsellerliste von Hyundai steht der ix35 seit seiner Einführung 2010 auf Platz zwei. Die neue Designsprache hatte er damals schon mit auf den Weg bekommen, ein eigentliches Facelift hatte der Kompakt-SUV somit nicht nötig. Äusserlich wurden nur Kleinigkeiten geändert, zum Beispiel gibt es jetzt eine Haifisch-Antenne für den UKW-Empfang. Neu sind auch LED-Tagfahr- und Positionierungslicht als Serienausstattung.

 

Nach wie vor ist der ix35 mit fünf Motorisierungen erhältlich, doch das Angebot wurde aufgewertet: Das bisherige Saugmotor 2.0 Theta II wurde durch einen neuen 2-Liter-Benziner (GDi) mit Direkteinspritzung ersetzt, was die Effizienz steigert und dazu führt, dass das maximale Drehmoment von 205 Nm früher zur Verfügung steht. Mit 166 PS bietet der neue Motor auch mehr Leistung.

 

In Kombination mit Allradantrieb gibt Hyundai einen Durchschnittsverbrauch von 8 (manuelles 6-Gang-Getriebe) bzw. 8,3 Litern (6-Gang-Automatik) an, beim 2WD sind es 0,2 bzw. 0,4 Liter weniger. Sparsamer sind die bestehenden 2,0-Liter-Diesel, deren Emissionen gesenkt wurden: 141 g CO2/km und 5,4 l/100 km. Die Version mit 136 PS ist neu auch in Kombination mit der Sechsstufen-Automatik und Allradantrieb erhältlich. Zudem wurde das Angebot an frontgetriebenen Varianten vergrössert.

 

Weitere Optimierungen: Die Lenkung wurde direkter und bietet einen präzisere Rückmeldung, erstmals ist die «Flex Steer»-Servolenkung im ix35 erhältlich, die drei Fahrmodi mit unterschiedlicher Lenkunterstützung umfasst, Parksensoren vorne und eine Anhänger-Stabilisierung wurden integriert und im Innenraum kleinere Änderungen vorgenommen - zum Beispiel mit einem neuen 4,2-Zoll-LCD-Display (auf Wunsch 4,3 Zoll in Kombination mit einem neuen Audiosystem). Hyundai zeigt mit dem ix35 Modelljahr 2014, dass auch kleine Schrauben wert sind, gedreht zu werden.

 

www.hyundai.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK