03. Oktober 2013

Yokohama bringt Eisreifen in die Schweiz

Der neue «IceGUARD» von Yokohama ermöglicht kleinen Fahrzeugen optimalen Grip auf Eis, ohne dass Spikes benötigt werden. Zudem wurde die Palette des W.drive für Personenwagen und Transporter für die kommende Saison ausgebaut.

Yokohama bringt Eisreifen in die Schweiz

Yokohama IceGUARD iG50

Die bedeutende Neuheit für die kommende kalte Jahreszeit heisst bei Yokohama «IceGUARD» iG50. Dabei handelt es sich um einen stark lamellierten, asymmetrischen Winterreifen für die Alpenregion. Sein Profil ist mit tiefen Wasserrinnen durchzogen. Es sorgt aber vor allem auf Schnee und Eis für besonders viel Halt. Seine flexible Gummimischung passt sich kalten Temperaturen an und führt den Reifen beim Beschleunigen, in Kurven und beim Bremsen sicher.

 

Die Zusatzbezeichnung «Studless» verdeutlicht, dass der IceGUARD auf Eis hohe Performance bietet, aber keine Spikes dafür braucht. Er verkürzt den Bremsweg auf Eis um gut acht Prozent. Auf nasser Fahrbahn macht sich die besonders strapazierfähige Lauffläche positiv bemerkbar: Sie ist mit Silica der dritten Generation versetzt, gleichzeitig wurden aber auch widerstandsfähige Elemente (Micro Ballons) eingebaut, die das (Schmelz-)Wasser in den Rillen aufnehmen und dieses wegleiten. Ab sofort ist der neue IceGUARD iG50 in der Schweiz in sieben Dimensionen in 12 und 13 Zoll für kleine Fahrzeuge lieferbar. (pd/md)

 

www.yokohama.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK