19. Juni 2013

«FutureDay» für Autogewerbe-Nachwuchs

500 Lernende aus Schweizer Garagen blicken diese Woche in ihre berufliche Zukunft. Am «FutureDay» in Vauffelin/BE bekommen sie Informationen über die Weiterbildung im Automobilgewerbe, die ihnen eine erfolgversprechende Karriere und eine sichere Zukunft ermöglicht.

«FutureDay» für Autogewerbe-Nachwuchs

Die Schweizer Garagen bieten ambitionierten Nachwuchskräften gute Möglichkeiten zur beruflichen Entwicklung. Den ersten Schritt dazu können Automobil-Mechatroniker/-innen vom 17. bis am 21. Juni machen. Am «FutureDay» in Vauffelin/BE präsentiert die Abteilung Automobiltechnik der Berner Fachhochschule (BFH) Wissenswertes aus ihrem Bereich.

 

Der AGVS ist zusammen mit seinen Sektionen für die berufliche Grund- und die höhere Berufsbildung im Automobilgewerbe zuständig. Am «FutureDay» stellt er seine vier Weiterbildungen auf der Stufe Berufsprüfungen vor: Automobil-Verkaufsberater, Kundendienstberater, Automobildiagnostiker, Automobil-Werkstattkoordinator (neu). Dazu kommt neu die höhere Fachprüfung Diplomierter Betriebswirt (ehemals eidg. dipl. Automobilkaufmann).

 

Organisiert wird der «FutureDay» vom Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS), der Schweizerischen Metall-Union, dem Schweizerischen Carrosserieverband, der Schweizerischen Vereinigung der Berufsschullehrer für Automobiltechnik und 2rad Schweiz. (pd/ml)

 

AGVS Future Day

 

 

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK