05. Juni 2013

Neuwagenstatistik Mai: Auf erwartetem Kurs

Die Zahl verkaufter Neuwagen ging im Mai im Vergleich zum Vorjahresmonat zwar um 7,4 Prozent zurück. Dennoch sind die Schweizer Importeure auf dem prognostizierten Kurs.

Neuwagenstatistik Mai: Auf erwartetem Kurs

Subaru (im Bild der Forester) konnte im Mai um 23 Prozent zulegen.

Wie von der Importeursvereinigung auto-schweiz vorausgesagt und erwartet, resultierte auch im Mai bei den Neuwagenverkäufen ein Minus. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gingen die Verkäufe um 2189 Einheiten oder 7,4 Prozent zurück. Übers gesamte 2013 betrachtet, wurden 7,3 Prozent respektive 10‘005 weniger Autos verkauft. Damit liegen die Importeure auf dem Kurs von Max Nötzli, prognostiziert der Präsident von auto-schweiz doch ein Minus von rund 10 Prozent für das laufende Autojahr.


Aber nicht alle Marken liegen im Minus. BMW verzeichnet ein Plus von 18 Prozent, Seat von 22 Prozent und Subaru. Weniger positiv sehen die Zahlen bei Audi, Hyundai und Renault aus, die Verluste zwischen 20 und 33 Prozent hinnehmen mussten. Während die Ingolstädter damit im Jahresvergleich leicht ins Minus rutschen, setzt sich bei den Koreanern und den Franzosen der Trend der letzten Monate fort. (ml)

 

www.auto-schweiz.ch 

Bilderdownload:

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK