02. Mai 2013

Positive Bilanz trotz rückläufigen Verkäufen

Von Januar bis März wurden um 9,3 Prozent weniger Fahrzeuge ausgeliefert. Die rückläufigen Zahlen lassen sich angesichts rekordhoher Neuzulassungen in den Vorjahren relativieren. Gleichzeitig stieg im selben Zeitraum die Nachfrage nach Gebrauchtwagen auf 207'987 Fahrzeuge (+ 0,5 Prozent), wie die Marktexperten von EurotaxGlass's berechnet haben.

Positive Bilanz trotz rückläufigen Verkäufen

Wenig überraschend musste die Schweizer Automobilwirtschaft im ersten Quartal 2013 rückläufige Verkaufszahlen notieren. 71'751 Neuwagen in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein entsprechen einem Minus von 9,3 Prozent. Dennoch ist die Stimmung bei Schweizer Markenvertretern eher optimistisch, wie EurotaxGlass's mitteilt. Für Zuversicht sorgten vor allem positiv verlaufende Vertragsabschlüsse. Unterstützung erhält diese Markteinschätzung von den Frühjahrsprognosen anerkannter Konjunkturforscher. So rechnet beispielsweise das KOF (ETH Zürich) für 2013 mit einem Wachstum des Schweizer Bruttoinlandproduktes von 1,4 Prozent. Der private Konsum soll sogar um 1,9 Prozent zulegen, wovon auch Investitionen in langlebige Konsumgüter profitieren werden.

 

Für Urs Wernli, Zentralpräsident Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS), hat der Marken-Handel viel zur positiven Grundstimmung beigetragen: «Die Senkung der Verkaufspreise auf das Niveau des europäischen Auslands hat die Direktimporte auf derzeit noch rund 8 Prozent zurückgedrängt. Gleichwohl ist das Neuwagengeschäft nach wie vor von der währungspolitischen und wirtschaftlichen Entwicklung im In- und Ausland geprägt. Der Handel kämpft mit sehr knappen Margen: Wichtig ist es deshalb, dass sich die Importeure in Partnerschaft mit den Markenhändlern den sich verändernden Rahmenbedingungen anpassen.»

 

Seit Jahren dominiert der Volkswagenkonzern den Automarkt in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein. Bemerkenswert ist deshalb, dass ausgerechnet Volkswagen im ersten Quartal 2013 markant Federn lassen musste: Im Vergleich zum Vorjahr reduzierten sich die VW-Verkäufe um eindrückliche 3237 PW (8305 PW, - 28 %). Dies entspricht rund 44 % des gesamtschweizerischen Nachfragerückgangs. Der Marktanteil von Volkswagen reduzierte sich deshalb von 14,6 % auf noch 11,6 % - derjenige aller Konzernmarken fiel von 29,3 % (Q1/12 ohne Porsche) auf immer noch stolze 28 % (mit Porsche).

 

Grund zur Freude hatten im ersten Quartal vor allem asiatische Autohersteller: Ein wahres Verkaufsfeuerwerk veranstalteten Suzuki (2058 PW, + 82,1 %), Mazda (2106 PW, + 44,5 %), Kia (909 PW, + 20,1 %) und auch Honda (1985 PW, + 24,4 %). Getrübt wird diese Bilanz durch die hohen Direktimporte, mit denen vor allem Suzuki zu kämpfen hat. Wachstumsmässig in einer eigenen Liga spielte Jaguar: Die verkauften 291 Neuwagen entsprechen im Vorjahresvergleich praktisch einer Verdoppelung (+ 95,3 %). Ebenfalls überdurchschnittlich gut sind Porsche (618 PW, + 23,8 %) und Chevrolet (960 PW, + 18,8 %) ins neue Jahr gestartet.

 

Der Marktanteil von Allradfahrzeugen steigt im ersten Quartal 2013 auf im europäischen Vergleich rekordhohe 36,2 %, derjenige von alternativ angetriebenen Neuwagen auf 3,2 %. Rückläufig entwickelten sich im Vergleich dazu die Verkäufe von Dieselfahrzeugen (27'162 PW, - 5,2 %) - deren Marktanteil erhöhte sich aufgrund der noch stärker abflauenden Gesamtnachfrage gleichwohl auf 37,9 %.

 

Dagegen entwickelte sich die Nachfrage nach gebrauchten Fahrzeugen (207'987 PW, + 0,5 %) erneut positiv. Pro Werktag (Mo bis Sa) erhielten rund 2700 Fahrzeuge und damit 2,9-mal mehr Occasionen als Neuwagen einen neuen Besitzer. Volkswagen dominiert auch den Gebrauchtwagenmarkt, wobei die Verkaufszahlen in diesem Segment sogar 3,5-mal höher liegen als bei Neuwagen. Ebenfalls mehr als 3-mal so viele gebrauchte wie neue Fahrzeuge werden - mit Ausnahme von Toyota - von allen Top-10-Gebrauchtwagenmarken verkauft. Über alle Handänderungen hinweg prägen die fünf Personenwagen-Marken des Volkswagenkonzerns (Volkswagen, Audi, Skoda, Seat und Porsche) allerdings weiterhin mit einem Anteil von mehr als einem Viertel (26,7 %) den hiesigen Gebrauchtwagenmarkt. (pd/md)

 

www.eurotax.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK