04. September 2009

Motorlager mit magnetorheologischer Flüssigkeit

Delphi startet die Serienproduktion eines neuen Motorlagers mit computergesteuerter Regelung der Dämpfwirkung für einen europäischen Super-Sportwagen.

Delphi hat eine revolutionäre neue Motorlagerung entwickelt, die nach dem magnetorheologischen Prinzip arbeitet. Diese aus der Fahrwerksdämpfung bekannte Delphi-Technik verändert die Dämpfungsrate in Echtzeit und beeinflusst – im Motorlager integriert – die Schwingungen des Antriebsstrangs so, dass die Eigenfrequenzen des Fahrzeugs nicht angeregt werden. Im Ergebnis sind die von den Insassen wahrgenommenen Vibrationen und Geräusche des Motors deutlich geringer, speziell bei starker Beschleunigung und beim immer häufiger verbreiteten automatischen Anlassen des Motors durch ein modernes Stopp-Start- System. Ausserdem unterstützt die magnetorheologische Motorlagerung das Fahrverhalten und die Fahrstabilität. Der erste Serieneinsatz der magnetorheologischen Motorlagerung startet in einem Hochleistungs- Sportwagen eines europäischen Automobilherstellers mit dem Modelljahr 2010. (pd)

www.delphi.com

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK