22. Januar 2013

Fiat und Mazda: Vertrag für neuen Alfa-Roadster

Nach der gemeinsamen Ankündigung vom 23. Mai 2012 haben Fiat und Mazda die Unterzeichnung der endgültigen Vereinbarung bekanntgegeben. Demnach wird Mazda einen zweisitzigen Roadster für Alfa Romeo produzieren. Das Auto wird ab dem Jahr 2015 im Mazda-Werk in Hiroshima/Japan gebaut.

Fiat und Mazda: Vertrag für neuen Alfa-Roadster

So könnte der neue Alfa Romeo Roadster aussehen.

Der neue Roadster von Alfa Romeo wird für den weltweiten Markt entwickelt und baut auf der Architektur des MX-5 der nächsten Generation auf. Vertraglich vorgesehen ist, dass Fiat und Mazda zwei klar differenzierte, optisch eigenständige und markenspezifische leichtgewichtige Roadster mit Hinterradantrieb entwickeln werden. Alfa Romeo und Mazda werden für ihre Modellvariante jeweils eigene Motoren einsetzen.

 

Für Mazda stellt die Vereinbarung eine Chance dar, die Effizienz seiner Entwicklungs- und Produktionstätigkeiten zu verbessern und dem Segment der Roadster auf weltweiter Ebene neuen Aufschwung zu verschaffen. Fiat ist dadurch in der Lage, eine moderne und technologisch fortschrittliche Interpretation des klassischen Roadsters von Alfa Romeo anbieten zu können, die zum Erreichen der Ziele der Marke bis zum Jahr 2016 beitragen kann. (pd/ml)


www.fiat.ch

www.alfaromeo.ch

www.mazda.ch

 

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK