30. November 2012

Volkswagen kürt Schweizer Finalteilnehmer der Retail-Weltmeisterschaft

Alle zwei Jahre führt Volkswagen in Wolfsburg eine Weltmeisterschaft durch, an der die besten nationalen Retail-Mitarbeiter in verschiedenen Kategorien gegeneinander antreten. Ende November wurden in Zürich der beste Teiledienstmitarbeiter, der beste Serviceberater, der beste Verkäufer und der beste Servicetechniker der Schweiz ausgezeichnet.

Volkswagen kürt Schweizer Finalteilnehmer der Retail-Weltmeisterschaft

Text/Bilder: Lukas Hasselberg

 

Retail Qualification World Championship, kurz RQWC, heisst der aufwändige Wettbewerb, den Volkswagen seit 2007 unter den internationalen Autohäusern und Werkstätten veranstaltet. Zuerst gibt es einen nationalen Wettbewerb, aus dem die besten Teilnehmer an einem nationalen Finale teilnehmen. Dort müssen die VW-Mitarbeiter  theoretische und praktische Prüfungsaufgaben lösen und jeweils der Beste seiner Kategorie darf dann im darauffolgenden Jahr an die Weltmeisterschaft nach Wolfsburg reisen.

 

Bisher haben sich nur die weltweiten Serviceberater und Servicetechniker sowohl national als auch international gemessen, aber bei der RQWC 2012/2013 nehmen erstmals auch Teiledienstmitarbeiter und Verkäufer teil. Im Rahmen der Schweizer Meisterschaft kürte Volkswagen Schweiz daher Ende November die jeweiligen Sieger ihrer Disziplin, die Ende Mai an der WM in Wolfsburg gegen die Sieger von 65 weiteren Nationen antreten dürfen.

 

«Alle Finalisten sind bereits schon jetzt Gewinner», sagte Domenico Gaito, Markenchef Volkswagen Schweiz, anlässlich der Auszeichnung im modernen Hotel Renaissance Tower in Zürich-West. «Die Finalisten haben dazu beigetragen, die Marke Volkswagen weiterzubringen. Wir stehen vor grossen Herausforderungen für die Zukunft und nur mit einem professionellen Netz können wir diese meistern», sagte Gaito weiter.

 

Giuseppe Ferrandino, Serviceleiter Volkswagen Schweiz und Schirmherr der RQWC, betonte, dass die Schweiz über ein hochstehendes Servicenetz mit sehr guten Mitarbeitern verfüge. Deshalb schneide die Schweiz bei den internationalen Wettbewerben jeweils gut ab. «Zuletzt hat Giovanni Ambesi von der AMAG Retail Cham 2011 den Weltmeistertitel der Serviceberater gewonnen.» Zudem konnte die Schweiz mehrmals Bronze und schon bei der ersten Austragung 2007 Gold holen.

 

Der aus Wolfsburg angereiste Market Manager Aftersales Europe, Wolfgang Schmidt, sagte zu den Schweizer Finalisten: «Die Erfolge der Marke VW sind Ihr Erfolg. Wir können gute Produkte liefern, aber für den Erfolg sind Sie zuständig. Wir sind überzeugt, dass wir bis 2018 die Nr. 1 werden. Zusammen mit den Retail-Mitarbeitern können wir das schaffen.»

 

Umrahmt wurden der von Jann Billeter moderierte Anlass mit einem Auftritt von Komiker Massimo Rocchi und der Combo «Nu Tube» mit der Sängerin Tanja Dankner.

 

Die Schweizer Sieger und Teilnehmer der RQWC in Wolfsburg:

 

Teiledienstmitarbeiter:

Toni Walden, Garage Atlantic Eyer Paul AG, Gamsen

 

Serviceberater:

Daniel Sarbach, Garage Atlantic Eyer Paul AG, Gamsen

 

Verkäufer:

Florian Reiss, AMAG Retail Schinznach-Bad

 

Servicetechniker:

Bernhard Kunz, AMAG Autowelt Dübendorf

Bilderdownload:

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK