04. September 2009

Technischer Rundgang 2009

Alle Jahre treffen sich die Autospezialisten am Automobilsalon in Genf. Manche freuen sich auf die neuen Modelle, andere hoffen, auch neue Technik anzutreffen. Auch für dieses Jahr sind einige technische Leckerbissen angesagt – wie diese jedoch dann ausgestellt werden, kann erst am eigentlichen Objekt beurteilt werden. Damit nicht jeder Besucher alle Details selber suchen muss, stellen wir auch dieses Jahr wieder den «Technischen Rundgang» zur Verfügung.

Technischer Rundgang 2009

Wenn die Berufslernenden nur von hinten erkennbar sind, ist das am Automobilsalon in Genf ein gutes Zeichen – dann arbeiten sie an den Fragen des «Technischen Rundganges».

Die ESA, die Einkaufsgenossenschaft des schweizerischen Autogewerbes, «AUTO&Technik», die Fachpublikation für das Autogewerbe, Armin Frei, Fachbuchvertrieb aus Rothrist und die Schweizerische Vereinigung der Berufsschullehrer für Automobiltechnik (SVBA) unterstützen seit Jahren den «Technischen Rundgang ». Das Arbeitspapier wird auf deutsch und französisch erstellt. Es wird ab dem Eröffnungstag von der Website www.autotechnik. ch (Rubrik: AUTO&Technik ) downloadbar sein. Deutsch und französisch sprechende Berufsfachschullehrer können die Unterlagen per EMail direkt beim Autor des Technischen Rundganges unter ale@ auto-technik.ch bestellen. Sie erhalten neben den Rundgang-Unterlagen auch Wettbewerbstalons für die Lernenden. Für diese werden auch dieses Jahr wieder Preise im Wert von mehreren tausend Franken zusammengestellt und nach dem Salon verlost. Der Technische Rundgang versteht sich als Parcours durch die technischen Objekte des Automobilsalons. Wichtige Ausstellungsstücke werden auf dem Rundgangpapier vermerkt und dazu werden auch Fragen gestellt. Diese Fragen sind vor allem für die Berufslernenden gedacht, welche damit ihre Fachkompetenzen festigen und erhöhen können. Die 10 bis 14 Objekte, welche pro Salon befragt werden, beschäftigen den Besucher während 3 bis 4 Stunden. Sie zeigen ihm die wichtigsten technischen Ausstellungsstücke und weisen ihn mit den Fragen auf die relevanten Details hin. Häufig ergeben sich rund um diese Modelle interessante fachtechnische Diskussionen mit bekannten oder auch mit fremden Leuten. Da treffen Meinungen und Überzeugungen aufeinander und am Schluss der Diskussion ist man einer Meinung – oder nicht. Die Lösungen zu den Fragen werden nach dem Salon ebenfalls wieder auf der Homepage von «AUTO&Technik» veröffentlicht. Ich hoffe, dass auch dieses Jahr wieder viele interessante Modelle in Genf ausgestellt werden, damit ein interessanter «Technischer Rundgang» gestaltet werden kann.

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK