08. November 2012

Mopar: Ausbau der Kooperation zwischen Chrysler und Fiat

Die Kooperation zwischen Chrysler und Fiat wird mit der Integration der Marke Mopar im EMEA-Wirtschaftsraum weiter ausgebaut. So werden Dienstleistungen, Ersatzteile und Kundenserviceprogramme in diejenigen der Fiat Group integriert. Damit kann die Betreuung von Händlern und Kunden von Marken der Fiat-Gruppe noch effizienter gestaltet werden.

Mopar: Ausbau der Kooperation zwischen Chrysler und Fiat

Mopar ist die Marke von Chrysler, die im Bereich Parts & Services sowie in der Kundenbetreuung tätig ist. Das globale Angebot von Mopar umfasst mehr als 500'000 Ersatzteile und Zubehörartikel, die in über 120 Ländern vertrieben werden. Die Produktpalette kann nun immer mehr in die Geschäftsbereiche der Fiat Group integriert werden. Mopar wird künftig jedem Kunden der zur Fiat und Chrysler Group gehörenden Marken seine langjährige Erfahrung und Dienstleistungen in allen Aftermarket-Bereichen zugänglich machen.


Innerhalb der Fiat Group Automobiles Switzerland
wird Julien Link (Parts & Service Director) die Bereiche Parts Supply Chain, Service & Parts Quality, Parts Sales Operation und Service & Parts Marketing betreuen. Maurizio Costa (Customer Services Director) ist hingegen für die Bereiche Mopar Vehicle Protection, Technical Services, Fleet Services und Customer Care zuständig.

 

Mopar biete eine breite Palette an Zubehör für die individuelle Gestaltung des eigenen Fahrzeugs. Dabei handelt es sich um Produkte, die Hand in Hand mit den jeweiligen Projektteams der Fahrzeuge entwickelt werden. Zu den Dienstleistungen von Mopar zählen unter anderem die Mopar Vehicle Protection, wobei es sich um neue Garantie- und Wartungsprogramme handelt, 5 Customer Service Center für die Kundenbetreuung, deren Leistungen und Zufriedenheitsindizes einen Spitzenplatz in der Automobilbranche einnehmen, und zahlreiche Apps für iPhone und Android, die auf einfache und schnelle Art und Weise informieren und Hilfe anbieten.

 

In den Tätigkeitsbereich von Mopar EMEA fällt auch der technische Service. Für höchste Kundenzufriedenheit sollen die Reparaturfähigkeiten und die Rentabilität der Vertragswerkstätten kontinuierlich verbessert werden. Mit der neuen Handelsstrategie werden Synergien der beiden Marken optimal genutzt, eine bessere globale Versorgung gewährleistet und Abläufe und die Betreuung der Kunden effizienter gestaltet. (pd/ml)

 

www.fiat.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK