01. November 2012

Seit 60 Jahren Continental-Winterreifen

Seit 1952 stellt Continental Winterreifen her und hat sich in dieser Zeit zum weltweit grössten Hersteller von Winterpneus entwickelt. Der Winterreifen-Marktführer blickt auf eine erfolgreiche Geschichte zurück und hat anlässlich des Jubiläums eine ContiAnniversaryTour in die Schweizer Alpen durchgeführt.

Seit 60 Jahren Continental-Winterreifen

In Erinnerung an die erste St.-Gotthard-Passüberquerung mit Continental-Winterreifen führte der Importeur die ContiAnniversaryTour zum 60-Jahr-Jubiläum durch.

Continental beweisen ihre Premium-Kompetenz durch die Vielzahl der Reifentests, an denen ihre Produkte mit «sehr empfehlenswert», «vorbildlich» oder «gut» eingestuft wurden. Dazu gehört schon der Sieg im ersten Winterreifentest, den der ADAC im November 1982 veröffentlichte. Die Hannoveraner können demnach auf eine erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Anlässlich des 60-jährigen Bestehens begabt sich Continental am 19. und 20. Oktober bei bestem Wetter auf eine ContiAnniversaryTour und die Spuren der ersten St.-Gotthard-Passüberquerung mit Continental-Winterreifen.

 

Seit dem ersten Winterreifen von Continental, dem M+S 14, sind die Anforderungen deutlich gestiegen: In den 50er-Jahren des letzten Jahrhunderts fuhren die wenigsten Autos bei winterlichen Strassenbedingungen eher auf losem Schnee. Der Continental M+S 14 wurde aufgrund seiner grobstolligen Profilstruktur noch als «Schneeprofil» bezeichnet - heutige Winterreifen haben dagegen eine sehr filigrane Profilierung, die ihnen hilft, sich sogar mit festgefahrenem Schnee zu verzahnen.

 

Der Continental-Konzern kann mit den Marken Continental, Uniroyal, Semperit, General Tire, Gislaved, Viking, Barum, Matador und Mabor allen Bedürfnissen an Winterreifen gerecht werden. Die Produkte von Gislaved und Viking sind auf die skandinavischen, nordosteuropäischen und den russisch-asiatischen Markt zugeschnitten. Gislaved bietet Reifen mit sehr weichen Mischungen und mit Spikes an - solche Produkte werden regional vertrieben. Continental erfüllt als Premium-Marke höchste Ansprüche an Sicherheit, Komfort und Ausgewogenheit der Leistungsdaten, Uniroyal mit den Regenreifen für den Winter passt perfekt in Regionen, die die Autofahrer mit nasskaltem Wetter und gelegentlichen Schneefällen konfrontieren. Semperit ist als «alpen-erprobt» die richtige Wahl für das schneereiche Süddeutschland, für Österreich und die Schweiz. Allrounder im mittleren Preissegment sind die für mitteleuropäische Verhältnisse konstruierten Winterreifen von General Tire. Barum, Matador und Mabor bieten besonders preisgünstige Angebote.

 

Moderne Winterreifen erlauben Geschwindigkeiten bis zu 270 km/h. Allerdings ist diese Entwicklung erst in den letzten zehn Jahren ins Rollen gekommen. Bis in die 90er-Jahre reichten den meisten Autofahrern 210 km/h aus. Die meisten Winterreifen kamen mit dem Geschwindigkeitsindex «Q» und «T» auf den Markt und waren damit frei bis 160 beziehungsweise 190 km/h. Den ersten wirklichen «V»-Winterreifen stellte Continental mit dem ContiWinterContact TS 790 V bereits im Jahre 2000 vor - frei bis zu 240 km/h. (pd/md)

 

www.continental-reifen.ch

Bilderdownload:

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK