25. Oktober 2012

SAA: Konjunkturaussichten bei Garagenzulieferern

Die Situation bei den im swiss automotive aftermarket (SAA) zusammengeschlossenen Firmen ist nach wie vor angespannt. Für das kommende vierte Quartal besteht leise Hoffnung auf eine Verbesserung der Konjunktur.

SAA: Konjunkturaussichten bei Garagenzulieferern

Bei der letzten Erhebung vor drei Monaten war für das aktuelle 3. Quartal eine Fortsetzung des Abwärtstrends prognostiziert worden. Zutreffend war die Prognose bezüglich der Ertragslage. Diese beurteilen 18% (Vorquartal 17%) als schlecht. Als gut erachten sie nur noch 23% (Vorquartal 27%). Für 57% (Vorquartal 55%) ist sie befriedigend. 2% (Vorquartal ebenfalls 2%) haben sich hierzu nicht geäussert. Besser als erwartet entwickelten sich Umsatz und Beschäftigungslage.


Wie im Vorquartal ist der Umsatz bei 27% der Firmen gut, bei 57% (Vorquartal 52%) befriedigend und bei 11% (Vorquartal 22%) schlecht. 5% (Vorquartal 0%) haben sich nicht geäussert. Eine gute Beschäftigungslage melden 36% (Vorquartal 30%); bei 55% (Vorquartal 60%) ist sie befriedigend und bei 9% (Vorquartal 10%) ist sie schlecht. Damit hat sich die konjunkturelle Situation im 3. Quartal auf tiefem Niveau stabilisiert.


Für das kommende 4. Quartal keimt leise Hoffnung auf. Hervor stechen hierbei insbesondere die Erwartungen bezüglich des Umsatzes. Während im Vorquartal noch 27% mit abnehmenden Umsätzen rechneten, sind es aktuell nur noch 18%. Erfreulich ist, dass 34% (Vorquartal 18%) der Firmen eine Zunahme des Umsatzes erwarten. Die Zuversicht bei der Umsatzentwicklung schlägt nicht ganz auf den wichtigsten Parameter - die Ertragslage - durch.

 

Immerhin erwarten 21% (Vorquartal 13%) der Unternehmen bessere Erträge, 59% (Vorquartal 63%) gleichbleibende und 20% (Vorquartal 23%) schlechtere. Wie im Vorquartal wird Stabilität beim Kostentrend im Materialbereich, beim Kostentrend im Personalbereich und beim Personalbestand erwartet. Mit Werten von 68 - 77% prognostiziert die überwiegende Mehrheit ein gleichbleibendes Umfeld.

 

Nach einer langen Schwächephase dürfte diese vorsichtige Zuversicht angebracht sein, zumal sich die schweizerische Gesamtwirtschaft trotz EU-Schuldenkrise nach wie vor gut hält. (pd/ml)


www.aftermarket.ch

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK