04. Oktober 2012

Blick hinter die Kulissen des Pirelli Kalenders 2013

Der US-amerikanische Fotojournalist Steve McCurry (62) inszeniert die Ausgabe 2013 des legendären Pirelli Kalenders. Für das Shooting reisten der Fotograf und die Models, allesamt sozial engagierte Frauen, nach Rio de Janeiro, Brasilien.

Blick hinter die Kulissen des Pirelli Kalenders 2013

Karlie Kloss mit Fotograf Steve McCurry. (© Backstage Pirelli Calendar 2013, Alessandro Scotti)

«The Cal» wird der legendäre Pirelli Kalender ehrfuchtsvoll genannt - nicht zuletzt steht dieser Name für die Exklusivität des Produkts: Seit 1964 gibt es ihn jährlich nur in einer limitierten Stückzahl von wenigen hundert Exemplaren. Für die Ausgabe 2013 liegt ihm ein ganz besonderes Konzept zugrunde: Im Pirelli Kalender 2013 werden ausnahmslos Frauen portraitiert, die sich für humanitäre Projekte engagieren oder soziale Organisationen unterstützen. So kam diesmal auch keinem Modefotografen die Ehre zuteil, hinter der Kamera zu stehen, sondern einem Fotojournalisten: Steve McCurry fängt in seinen Bildern nicht nur die wahrnehmbare, sondern auch die innere Schönheit der Models ein.

 

Steve McCurry findet seine Motive üblicherweise hauptsächlich in Krisen- und Kriegsgebieten. Er dokumentierte unter anderem die sowjetische Intervention in Afghanistan, den Iran-Irak-Krieg, den Golfkrieg sowie die Auseinandersetzungen in Beirut, im Jemen und in Tibet. Sein bekanntestes Foto ist das Portrait des afghanischen Mädchens mit den leuchtend grünen Augen, das 1985 um die Welt ging. Steve McCurry errang zahlreiche Auszeichnungen und wurde mehrmals zum Photographer of the Year gewählt.

 

Sechs schöne und engagierte Frauen reisten mit McCurry für das Shooting nach Rio de Janeiro in Brasilien. Unter ihnen die Tunesierin Hanaa Ben Abdesslem, die die Revolution in ihrem Land unterstützte und Sprecherin der Organisation Ngo Esmâani ist. Deren Ziel ist es, die Bedingungen für Kranke und Bedürftige zu verbessern. Die Tschechin Petra Nemcova überlebte 2004 den Tsunami in Thailand und gründete den Happy Hearts Fund. Die Stiftung unterstützt Kinder, die Naturkatastrophen überlebten. Sonia Braga ist Mitgründerin der Hispanic Foundation for the Arts, Adriana Lima arbeitet für das Bill Clinton’s Global Initiative Program in Haiti, Isabeli Fontana ist Botschafterin eines Hilfswerks und Karlie Kloss fördert die Elisabeth Glaser Pediatric Aids Foundation und unterstützt eine Einrichtung für die Menschen von Haiti. (pd/md)

 

www.pirelli.ch

Bilderdownload:

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK