20. September 2012

Der sanfte Riese von Hyundai

Hyundai führt die Reihe der attraktiven neuen Generationen weiter. Mit jedem weiteren Modell wird klarer, wieso die Koreaner solchen Wert auf den Begriff «New Generation» legen. Denn auch der New Generation Santa Fe überzeugt mit Qualität, Design und einem Touch Eigenständigkeit im dicht besiedelten Segment.

Der sanfte Riese von Hyundai

New Generation Hyundai Santa Fe.

Von Manuela Diethelm

 

Die Bedeutung nicht nur kompakter, sondern auch grösserer und mittlerer SUV in der Schweiz ist evident. Letztere Gruppe nimmt Platz fünf in der Beliebtheitsskala ein und hat im Vergleich zum Vorjahr per Ende Juli um fast 23 Prozent zugelegt. Hyundai ist in diesem Segment mit dem Santa Fe, einem Erfolgsmodell der ersten Jahre nach der Lancierung 2000, vertreten. Im Zuge der Offroader-Initiative war die Nachfrage zurückgegangen, sodass sich der Santa Fe zurzeit auf Platz 15 bei den mittleren und grossen SUV befindet (per Ende August).

 

«Unser Ziel ist es, 2013 auf Platz 6 aufzusteigen, genau wie beim ix35 bei den kleinen SUV», erklärt Diego Battiston, General Manager von Hyundai Suisse. Auch der Marktanteil im Segment soll 2013 von 2,17 auf 3,75 Prozent steigen. Auch für dieses Modell also hoch gesteckte Erwartungen, die der New Generation Hyundai Santa Fe aber zu erreichen verspricht.

 

Die dritte Santa-Fe-Generation wird in Korea hergestellt, sein Auftritt entspringt allerdings dem amerikanischen Designcenter. Und dass die Amerikaner ein Händchen für grosse Fahrzeuge haben, ist bekannt. Als Zielgruppe will der neue Santa Fe Familien und «Mittelklasse-Kunden Anfang 40» ansprechen, will weg vom «rationalen Mainstream», hin zum «emotionalen Premium». Das gelingt nicht schlecht.

 

Als einziges Fahrzeug im Segment bietet er eine dreigeteilte Rücksitzbank, deren Lehnen sich zudem automatisch umklappen lassen. «Das ist besonders für längere Gegenstände praktisch - vor allem in der Schweiz, wo auch einmal Skier mitmüssen», so Product Manager Günter Krüger. Zu den Raffinessen des Santa Fe gehören auch eine komplett neue, steifere Karosserie sowie eine aktive Motorhaube, die einen allfälligen Aufprall abschwächt.

 

Der SUV fährt sich dynamisch wie ein Personenwagen und federt im Bachbett nicht zu hart, auf der Autobahn nicht zu weich. Auch die Leistung kann sich sehen lassen: Der 2,2-Liter-Diesel mit 197 PS entwickelt ein maximales Drehmoment von 436 Nm mit Automatikgetriebe (421 Nm manuell). Für den schwächeren 2-Liter mit 150 PS und manuellem Getriebe rechnet Hyundai denn auch nur mit einem Anteil von 5 Prozent an den Verkäufen. Sie sollen bis Ende Jahr noch 300 Einheiten umfassen, 2013 dann 900 Einheiten. Der neue Santa Fe ist ab dem 19. Oktober ab 37'390 Franken erhältlich.

 

www.hyundai.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK