17. August 2009

Deutscher Automarkt vor Horror-Absturz

Dem deutschen Automarkt steht im kommenden Jahr nach Experten-Einschätzung ein noch schlimmerer Absturz als bisher erwartet bevor.

Deutscher Automarkt vor Horror-Absturz

Abwrack-Party bald zu Ende. Forscher befürchten Horrorabsturz des deutschen Automarktes.

2010 dürfte eine Million weniger Autos als in diesem Jahr verkauft werden, ergab eine gemeinsame Studie des CAR-Centers an der Universität Duisburg-Essen und der Unternehmensberatung Struktur Management Partner. In Deutschland würden damit nur noch 2,7 Millionen Autos verkauft. Im Vergleich zum Jahr 2008 wäre dies ein Rückgang von über zwölf Prozent.

 

Ende der Abwrackparty

Auch auf die Auslandsmärkte sollten sich die deutschen Autobauer im kommenden Jahr keine großen Hoffnungen machen, warnen die Fachleute. Deutschland werde nach dem Ende der Abwrackparty den gesamten europäischen Automarkt im kommenden Jahr um 632.000 Fahrzeuge oder vier Prozent ins Minus ziehen. Die Pkw-Verkäufe in Europa - einschliesslich der EU-Erweiterungsstaaten und Osteuropa mit Russland - sinken nach der Prognose auf 15,27 Millionen in 2010.

Quelle: Autohaus

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK