23. Juli 2009

Oldtimer- und Umweltfreunde jubeln

Wahre Schätze befinden sich auf dem Autofriedhof Grübetal/Kaufdorf (BE), der jährlich über 15.000 Besucher angelockt hat. Die Oldtimer Galerie Toffen versteigert nun die Autos.

Oldtimer- und Umweltfreunde jubeln

VW Bus der 60-er Jahre mit Beutler-Spezialaufbau

Beispielsweise einen VW Bus der 1960-er Jahre mit Spezialaufbau von Carrosserie Beutler AG/Thun (Bild). Eine große Rarität ist auch ein Peugeot 203 aus den Endvierzigern, der von Carrosserie Worblaufen AG als Cabrio gestaltet ist. Auch das Plein Ciel Coupé, ein Produkt der Sechzigerjahre der französischen Marke Simca, ist ein besonders wertvolles Juwel des Autofriedhofs Grübetal.

 

  

Genau 782 Fahrzeuge, die meisten aus den 1950er- bis 1970er-Jahren, hatten Franz Messerli und zuvor bereits sein Vater angesammelt. Aus Umweltschutzgründen muss er das Gelände, auf dem hunderte Oldtimer ihre (voraussichtlich vor-)letzte Ruhe fanden, nun aufgrund eines Bundesgerichtsentscheids räumen. Kostenpunkt: 2 Millionen Franken.

 

Bei Nichtzahlung droht die Gemeinde Messerli mit Zwangsräumung und Enteignung der Parzelle. Da auch der eigens gegründete Förderverein den Besitzer nicht ausreichend Unterstützung aufbrachte, können Interessenten nun den kultigen Autofriedhof am 19. September bei einer No-Limit-Auktion, ohne Mindestpreis, ersteigern. Vorbesichtung: ab 12. September täglich.

 

Bereits im Mai 2009 hätten die Autos bei der Online-Plattform ricardo.ch versteigert werden sollen. Nach über einem dreiviertel Jahrhundert kommt die automobile Freiluft-Ausstellung nun endgültig zu einem Ende.

(ska/eng)

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK