19. April 2012

Rekordhohe Verkäufe von Neu- und Gebrauchtwagen

Laut der Berechnung von EurotaxGlass's wurden von Januar bis März 79'130 Neuwagen immatrikuliert - so viele wie noch nie seit der Jahrtausendwende! Und auch die Nachfrage nach Occasionen war rekordhoch. Die Freude der Branchenvertreter hält sich aber in Grenzen.

Rekordhohe Verkäufe von Neu- und Gebrauchtwagen

Die Marken des VW-Konzerns dominieren weiterhin den Gebraucht- und Neuwagenmarkt.

Von Manuela Diethelm

 

Die momentane Situation für den Schweizer Autokäufer ist besser denn je: historisch hohe Prämien und Euro-Rabatte oder in Einzelfällen deutlich reduzierte Listenpreise dominieren den Fahrzeugmarkt. So sind die Verkaufspreise 2011 durchschnittlich um 15 Prozent gesunken. Dies führte im ersten Quartal 2012 denn auch zu rekordhohen Verkaufszahlen, wie eine Analyse der Zulassungsdaten durch EurotaxGlass's zeigt.

 

In allen Segmenten befinden sich die Zahlen auf einem 12-Jahreshoch: 79'130 Neuwagen wurden von Januar bis März immatrikuliert, das entspricht einer Zunahme von 8,6 Prozent. «Topseller» seien dabei Fahrzeuge mit Allradantrieb (+15,5%) sowie PW mit Dieselmotoren (+21,4%) - mit alternativ motorisierten Neuwagen tun sich die Schweizerinnen und Schweizer jedoch noch schwer: 1591 solche Fahrzeuge wurden im ersten Quartal verkauft (-5,7%), von denen nur 163 Fahrzeuge rein elektrisch angetrieben werden.

 

Entgegen der landläufigen Meinung wurden die beliebten 4x4 vornehmlich allerdings nicht in gebirgigen Regionen gekauft, sondern in den Kantonen Zürich (18%), Waadt (10,3%), Bern (8,7%), Aargau (7,4%) und Tessin (6,2%). Die Kantone Wallis (4,7 %), Graubünden (4,2%), Jura (0,8%), Glarus (0,6%) und Uri (0,4%) fallen demgegenüber weit ab.

 

Unter den beliebtesten Marken dominiert einmal mehr der Volkswagen-Konzern: Die drei Konzernmarken Volkswagen (11'542 PW, +32,9%), Skoda (4776, +23,9%) und Audi (4613, +4,8%) mit einem Marktanteil von insgesamt 26,4 Prozent belegen alle Podestplätze im Neuwagenmarkt. Prozentual stärker zulegen konnte Mercedes (4317, +42,6%) - dies nicht zuletzt dank der per 1. Januar 2012 umgesetzten Angleichung ihrer Schweizer Listenpreise an die jeweiligen Preise der Modelle im EU-Raum. Auf Augenhöhe liegen die Verkäufe des fünftgrössten Autobauers Ford (4312, +3,4%).

 

Und auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt dominieren rekordhohe Zahlen: Trotz einer Verschlechterung der durchschnittlichen Standtage (um fünf auf 102 Tage) wurden im ersten Quartal 2012 2,6-mal mehr Occasionen als Neuwagen verkauft (207'107, +3,6%); pro Werktag (Mo bis Sa) wechselten also rund 2642 Occasionen den Besitzer. Volkswagen dominierte mit insgesamt 28'241 Handänderungen (+7,9%) auch den Gebrauchtwagenmarkt. Über alle Handänderungen hinweg dominieren die vier AMAG-Marken Volkswagen, Skoda, Audi und SEAT mit ihrem Anteil von rund einem Viertel den hiesigen Gebrauchtwagenmarkt.

 

Für Urs Wernli, Zentralpräsident des AGVS, Autogewerbeverband der Schweiz, ist eine Kennzahl beachtenswert: «Seit 2008 sanken die durchschnittlichen CO2-Emissionen aller verkauften Fahrzeugmodelle in der Schweiz von 175 g/km auf aktuell noch 151 g/km. Die von der Politik vorgegebene Absenkung auf 130 g/km bis 2015 wird aber trotzdem nur mit grossen Anstrengungen aller Marktteilnehmer erreichbar sein.»

 

Wie sich das heutige Occasionsangebot im Verlaufe des Jahres entwickeln wird, bleibt laut Wernli abzuwarten: «Die neuen CO2-Emissionsvorschriften werden die Direkt­importeure voraussichtlich veranlassen, vermehrt junge Gebrauchtwagen einzuführen. Diese müssen sich allerdings mit den qualitativ guten und überdurchschnittlich ausgerüsteten Schweizer Occasionen messen lassen, was dem klassischen Handel Chancen eröffnet.»

 

www.eurotaxglass.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK