20. Juli 2009

Strukturprogramm soll Absatzeinbruch eindämmen

Mit einem Strukturprogramm in Höhe von 59 Mio CHF steuert der Zulieferer der Krise gegen.

Strukturprogramm soll Absatzeinbruch eindämmen

Georg Fischer AG lenkt mit Strukturprogramm ein

Das Konzept kommt bei Georg Fischer unter anderem dem Automotivbereich zugute. Die Unternehmensgruppe hatte massive Absatzeinbrüche im Pkw-, aber speziell im Lkw-Bereich hinnehmen müssen: In den ersten sechs Monaten des Jahres fiel der Umsatz um 48 % auf 626 Mio CHF. Dies führte zu 44 Mio CHF Verlust.


Allgemein soll der Nutzfahrzeugmarkt erst 2010/11 wieder wachsen. Mit den Massnahmen des Strukturprogramms soll 2010 ein positives Betriebergebnis (EBIT) erzielt werden. Unter anderem arbeitet GF Automotive derzeit für mehrere Kunden an Leichtbaulösungen, die künftige Automodelle Kraftstoff sparender machen sollen.



Für 2009 erwartet die Georg Fischer AG Umsatzeinbussen von rund einem Drittel gegenüber dem Vorjahr. Die Nachfrage werde sich aus Unternehmenssicht auf niedrigem Niveau einpendeln.

(ska/eng)

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK