13. Juli 2009

Polizei sprengt Tuner-Parties am Parkplatz beim „Fressbalken Würenlos“

Am vergangen Wochenende sprengte die Kantonspolizei eine Tuner-Party auf der beliebten Autobahnraststätte an der A1 bei Würenlos/AG.

Polizei sprengt Tuner-Parties am Parkplatz beim „Fressbalken Würenlos“

230 getunte Fahrzeuge kontrollierte die Kantonpolizei beim Fressbalken, Würenlos/AG

Die Polizei plant für die kommenden Wochen und Monate weitere Grossrazzien. Auslöser der Razzia waren Beschwerden der umliegenden Bewohner, die sich in der Umgebung nicht mehr sicher fühlten, sowie die Drift-Aktion eines jungen Übermütigen vergangene Woche.


Jedes Wochenende treffen sich rund 400 Jugendliche sowie Autofreaks an der Raststätte und feiern so genannte „Tuning Parties“.


Resultat der Grossrazzia, bei der über 230 Fahrzeuge und deren Lenker kontrolliert wurden: 3 Anzeigen, 8 Beanstandungen an Fahrzeugen, 51 Verweise über 20 Tage Fernbleibens der Raststätte. 113 Fahrzeughalter wurden gebüsst. Viele Bussen wurden aufgrund fehlender Autobahnvignetten, Geschwindigkeitsübertretungen oder Beamtenbeleidigung verhängt.


Die Fahrzeugkontrollen der Kantonspolizei puncto Tuningmaßnahmen am Fahrzeug unterstützen prinzipiell die Bestrebungen der legalen Tuner, deren Änderungen sich auch in die Papiere eintragen lassen. Die schweizerische Tuning-Branche wollte zu diesem Thema ad hoc nicht Stellung nehmen und verweist auf zu wenig Hintergrundinformation.

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
info@awverlag.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK