19. März 2012

Fiat: Seit 5 Jahren Nr. 1 im Umweltschutz

Gemäss JATO Dynamics ist Fiat auch 2011 die Fahrzeugflotte mit geringstem CO2-Ausstoss. Schon heute liegen die Italiener deutlich unter dem für 2015 vorgeschriebenen Grenzwert.

Fiat: Seit 5 Jahren Nr. 1 im Umweltschutz

Das fünfte Jahr in Folge ist Fiat der umweltfreundlichste Hersteller unter den grössten Automobilproduzenten in Europa. Die im Jahr 2011 verkauften Fahrzeuge der italienischen Marke produzierten im Durchschnitt nur 118,2 Gramm Kohlendioxid pro gefahrenem Kilometer. Im Vergleich zu 2010 konnte dieser Wert noch einmal um 4,9 g/km gesenkt werden. Auch unter den Mehrmarkenkonzernen ist die Fiat Group Automobiles beim Umweltschutz die Nummer 1 in Europa: Der CO2-Wert für alle Fahrzeuge der Marken Fiat, Alfa Romeo, Lancia und Jeep sank im Vergleich zu 2010 um 2,6 g/km auf jetzt 123,3 g/km. Durchgeführt wurde die aktuelle Studie zur Umweltverträglichkeit wie immer vom renommierten Marktforschungsinstitut JATO Dynamics.


Innerhalb der letzten fünf Jahre ist es Fiat gelungen, den durchschnittlichen CO2-Ausstoss um rund 14 Prozent zu reduzieren. Mit zuletzt 118,2 g/km unterschreitet die italienische Marke schon heute deutlich den Grenzwert, der von der Europäischen Union für 2015 auf 130 g/km festgelegt wurde.

 

Die Spitzenposition von Fiat im Umweltschutz im Vergleich der grossen europäischen Hersteller ist das Ergebnis des konsequenten Einsatzes umweltfreundlicher Technologien. So entwickelte Fiat den revolutionären TwinAir Motor als sparsamsten Pkw-Turbobenziner der Welt. Ausserdem wird ständig das Angebot von Fahrzeugmodellen erweitert, die alternativ mit besonders umweltschonendem Erdgas (CNG) betrieben werden können. Mit der kostenlosen Spritspar-Software eco:Drive stellt Fiat darüber hinaus seinen Kunden ein einzigartiges Werkzeug zu Verfügung, mit dem jeder seinen persönlichen Fahrstil unter ökologischen Gesichtspunkten optimieren kann. Das Ergebnis sind Durchschnittsverbräuche, die häufig sogar niedriger ausfallen als die offiziellen Werksangaben.

 

Fiat hat die innovativen Entwicklungen zum Schutz der Umwelt unter dem Namen „Air Technologies" gebündelt. Dieser Begriff steht für die seit mehr als 20 Jahren verfolgte Strategie des Unternehmens, zukunftsweisende Techniken für jedermann bezahlbar zugänglich zu machen. Fiat ist es mit diesen Entwicklungen gelungen, die Umweltbelastung durch das Automobil signifikant zu reduzieren, aber gleichzeitig das für italienische Fahrzeuge charakteristische Fahrvergnügen zu erhalten. (ml/pd)

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK