05. März 2012

Fahraktivster Volvo aller Zeiten

Der neue Volvo V40, der am Genfer Autosalon Weltpremiere feiert, ist das fahraktivste Fahrzeug, das Volvo je gebaut hat. In der Entwicklung des Fahrwerks hat der Schweizer Rennfahrer Neel Jani mitgewirkt.

Fahraktivster Volvo aller Zeiten

Der Schweizer Rennfahrer Neel Jani.

In einem Team von fünf europäischen Rennfahrern hat Neel Jani mitgeholfen, am Fahrwerk des neuen Volvo V40 zu feilen. «Dieses aussergewöhnliche Projekt hat grossen Spass gemacht», sagt der 28-jährige Schweizer Le-Mans-Pilot. «Im August 2010 hat Volvo mich angefragt, ob ich bei der Chassis-Entwicklung eines komplett neuen Volvos mitmachen möchte, um es besonders sportlich auszulegen. Das hat mich sofort interessiert.» In mehreren Testfahrt-Sessions auf der geheimen Volvo-Teststrecke im schwedischen Hällered wurde das Fahrwerk unter dem detaillierten Feedback der Rennfahrer kontinuierlich perfektioniert. «Das finale Resultat ist ein äusserst präzis abgestimmtes Fahrwerk, welches zum dynamischen Fahren verleitet.»

 

«Wir sind natürlich stolz, dass auch ein wenig Schweizer Know-how im sportlichen Fahrverhalten des neuen Volvo V40 steckt», freut sich Anouk Poelmann, Präsidentin von Volvo Automobile Schweiz. Der neue Fünftürer verfügt über zwei unterschiedliche Fahrwerk-Setups: Standard ist das Dynamik-Fahrwerk. Die McPherson-Federbeine vorn haben die gleichen 25 mm starken Pleuelstangen wie der Volvo S60. Die Steifigkeit ermöglicht es auch, seitliche Belastungen besser zu absorbieren. Hinten verfügt der Volvo V40 über Einrohrdämpfer, die ein gemeinsames Ventil zur Regelung der Zug- und Druckstärke besitzen. Das Sport-Fahrwerk umfasst eine Tieferlegung von 10 mm gegenüber dem Dynamik-Fahrwerk. Federn und Stossdämpfer sind für ein präzises und gut kontrollierbares Handling straffer abgestimmt.

 

Der neue Volvo V40 verfügt über einen vergrösserten Durchmesser der Lenksäule und steifere Buchsen erhöhen die Torsionssteifigkeit. Dadurch ergibt sich ein optimales Kontaktgefühl der Räder zur Strasse. Die Servolenkung nutzt einen Elektromotor zur Lenkkraftunterstützung, die dreistufig wählbar ist. Auch die elektronische Fahrdynamikregelung DSTC im neuen Volvo V40 hat eine Vielzahl hoch entwickelter Funktionen, die Fahrvergnügen und Sicherheit bieten. Der neue Volvo V40 ist darüber hinaus mit der Advanced Stability Control ausgestattet: Dank eines Wankwinkel-Sensors ist es möglich, jegliche Schleudertendenz frühzeitig zu erkennen.

 

Die Corner Traction Control ist ein System, das harmonische Kurvenfahrten durch eine elektronische Steuerung des Antriebsmoments ermöglicht. Das innere Antriebsrad wird in Kurven abgebremst und dem äusseren Kurvenrad wird mehr Antriebskraft zugeführt. Auf diese Weise lassen sich Kurven enger fahren, und die Tendenz zum Untersteuern wird reduziert. Dank der Corner Traction Control lässt es sich besser aus Kurven heraus beschleunigen und die Bodenhaftung bleibt erhalten. Auf kurvigen Strecken oder nassen Strassen hält das System das Fahrzeug auf der Ideallinie. (md/pd)

 

www.volvocars.ch

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK