02. März 2012

Köbi Kuhn ist Kia-Markenbotschafter

Der langjährige Trainer der Schweizer Fussballnationalmannschaft (2001 bis 2008), Köbi Kuhn, ist seit kurzem Markenbotschafter von Kia. Er wird seinen ersten offiziellen Auftritt am Genfer Autosalon (8. bis 18. März) für die koreanische Automarke haben.

Köbi Kuhn ist Kia-Markenbotschafter

Köbi «National» Kuhn zusammen mit Beat Hunkeler, Kia-Markenchef in Zürich Altstetten, bei der Übernahme des neuen Dienstfahrzeuges.

Der erfolgreiche Mittelfeldspieler Köbi Kuhn stand seine aktive Fussballkarriere lang loyal zum FC Zürich, was ihm eine internationale Karriere verbaut haben dürfte. Immerhin war der Stadtzürcher so ein wesentlicher Teil des sechsmaligen Schweizer Meisters zwischen 1962 und 1977 sowie fünfmaliger Cupsieger. Für die Nationalmannschaft spielte er als Regisseur an 63 Länderspielen und nahm an den Fussballweltmeisterschaften 1962 in Chile und 1966 in England teil.Bis zu seiner Berufung zum Nationalcoach arbeitete der heute 69jährige aufbauend und äusserst erfolgreich als Coach der U21-Nationalmannschaft.

 

Als Trainer der Schweizer Nationalmannschaft erreichte Köbi Kuhn die EM 2004 in Portugal und danach die WM 2006 in Deutschland (Achtelfinal). Ausserdem war Kuhn Trainer des Jahres 2008 und Schweizer des Jahres 2007. Mit Kia hat Köbi «National» die perfekt zu seinen Stärken passende Automarke gewählt - zurückhaltend, seriös, stabil, aber auch innovativ und sehr erfolgreich - für die er wie seinerzeit zum FC Zürich, loyal und mit Überzeugung einstehen kann. Kia bietet als einzige Automarke der Welt sieben Jahre Werksgarantie, sieben Jahre Mobilitätsgarantie „Kia Assistance" und ist für ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis bekannt. Seit einigen Jahren werden die Fahrzeuge in europäischen Designstudios entworfen. Lange vor der Konkurrenz hat Kia bereits 1993 mit dem Sportage das heutzutage so trendige Segment der kompakten SUV`s eröffnet.

 

Mit seinem neuen Kia Sorento lässt es Köbi Kuhn etwas luxuriöser angehen, und hat im Autohaus Emil Frey an der Badenerstrasse in Zürich Altstetten seinen neuen Dienstwagen übernommen. Trotz seiner Geräumigkeit und der ausgewiesenen Eigenschaften als Zugfahrzeug wird der moderne SUV mit 197 PS starkem Dieselmotor in der Emissionskategorie «C» eingestuft. Prädikat in dieser gediegenen Klasse: Vorbildlich. Etwas anderes würde man dem Vorbild für die Jugend auch nicht abnehmen. (ml/pd)

 

www.kia.ch

 

SUCHEN

PROBEHEFT
BESTELLUNG

Telefon 043 499 18 60
Telefax 043 499 18 61
verlag@auto-wirtschaft.ch

Kostenlose SHAB-Abfrage

Easy Monitoring

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren, können Sie unsere RICHTLINIEN FÜR DATENSCHUTZ UND VERWENDUNG VON COOKIES aufrufen.

OK